BW7-Logo BG
BW7-Logo
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 69

Thema: Neuerliche Preisdiskussionen

    BW7 Portal
  1. #1
    Inkompetent
    Registriert seit
    07.07.2021
    Beiträge
    361

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 2
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    400
    Erhielt 568 Danke für 197 Beiträge

    Neuerliche Preisdiskussionen

    Zitat Zitat von carlo666 Beitrag anzeigen
    Jedoch habe ich bei meinem letzten Besuch mit einem FK geredet, der meinte, oft wird mittlerweile auch 200,- verlangt und das wird sich wohl durchsetzten ... ich hoffe er hat nicht recht.
    Zitat Zitat von herbert77 Beitrag anzeigen
    Das ist aber keine Frage der Hoffnung sondern ausschließlich der ob die Männer das bezahlen oder nicht. Aufgrund der Erfahrung wird es leider viele geben die das zahlen und obendrauf noch freudig ein “Trinkgeld” packen.
    Die Erfahrung der letzten drei Jahre zeigt, dass das leider richtig ist!

    Zitat Zitat von carlo666 Beitrag anzeigen
    klares NEIN, es war eher die Befürchtung, dass das kommen wird, aber bezahlen werde ich das nicht
    Die Botschaft hör ich wohl ....

    Zitat Zitat von sunny67 Beitrag anzeigen
    Sagt doch endlich mal NEIN zu den überzogenen Forderungen, sonst hört das nie auf.
    Das schreiben ich und andere seit fast drei Jahren........

    Nur mal so ein "Erlebnis" mit dem Kollegen @moreteen, weil der heute schon so aktiv ist:

    Vor knapp drei Jahren stand ich mit ihm und Thomas (Bar) im Garten der Sakura. Thema waren natürlich die neuen Preise. Thomas meinte, die 50 € seien out. Das könne man von den Mädels nicht mehr verlangen. Ich plädierte dafür, dass wir mal zusammen mit denen reden und plädierte für einen vernünftigen Mittelweg zwischen 70 und 80 € pro 30 min. @moreteen meinte, dass die Mädels keinen einzigen Euro mehr bekommen sollten. Dies mit einer Vehemenz, die man sonst im Club kaum erlebte. Später sollte er auf Nachfrage von @Knatterton mal die Angabe des bezahlten Preises verweigern. @Knatterton dürfte durch den Buschfunk gewusst haben, dass auch @moreteen längst umgefallen war! So wie der Rest der verbliebenen Besucher auch, der Rest hat den Club verlassen.

    Zitat Zitat von carlo666 Beitrag anzeigen
    bei meinen letzten Besuchen war das Sakura wieder recht gut besucht, habe den Eindruck, es läuft dort ganz gut ... in anderen Clubs eher schlecht im Point war kaum was los ...
    Dies habe ich auch so erfahren, deshalb auch die Preiserhöhung bei den Mehrfachkarten. Es gibt offenbar genug Männer, die mit dem gebotenen Preis-Leistungsverhältnis der Mädels zufrieden sind. Dies gilt es zu respektieren, wir sind ein freies Land, es ist, wenn man so will, gelebte Demokratie. Aber zur Freiheit gehört auch, dass man das nicht mitmacht, so wie ich und andere.
    Geändert von Drachentöter (18.05.2024 um 09:12 Uhr)

  2. Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Drachentöter für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Member
    Registriert seit
    19.03.2024
    Beiträge
    50

    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 0
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    10
    Erhielt 79 Danke für 23 Beiträge
    Die Wucherpreise haben sich ja nicht nur in den FKK Clubs etabliert, in den Terminwohnungen ist es ja dasselbe.

  4. #3
    Aka Grue
    Registriert seit
    14.04.2024
    Beiträge
    103
    Danke
    29
    Erhielt 63 Danke für 29 Beiträge
    Ist jetzt nicht euer ernst , oder ?

    Wir leben in einer Marktwirtschaft .
    Die Preise hängen von Angebot und Nachfrage ab und sind so , wie sich der allgemeine Markt verhält dynamisch .
    Hier wird über die Preisentwicklung der letzten 3 Jahre disskutiert .

    Lebt ihr in einer Blase ?
    Hat keiner mitbekommen , dass die Preise in allen Bereichen des Lebens deutlich gestiegen sind .
    Auch die Ausgaben der SDL natürlich .

    Auch die Preise der SDL verhalten sich nach den Gesetzen des Marktes . Gehen die Preise allgemein nach oben , gehen auch diese Preise nach oben .
    Daran ist nichts verwerflich .
    Vermutlich sind eure Löhne / Gehälter / Pensionen oder Betriebsgewinne auch gestiegen in den letzten 3 Jahren .
    Wieso dann diese Disskussion ?
    Neid Debatte ???

    Es ist ganz einfach , wer eine Dienstleistung erhalten möchte , muss den Preis bezahlen , den der Dienstleister verlangt .
    Natürlich kann man günstigere Konkurenzangebote einholen , muss sich aber auch nicht wundern , wenn man dafür vielleicht Abstriche im Service oder dem Alter ? hinnehmen muss . Oder in eine wirtschaftlich schwächere Region pendeln .
    Durch hartnäckige Verhandlungen mit den Dienstleistern ist vielleicht auch mal ein Rabatt drin .
    Ob man das machen sollte bei einer Dienstleistung , die Freude bringen soll muss jeder für sich selbst entscheiden .

    Wer den Preis nicht zahlt kommt nicht zum Stich - ganz einfach !

    Und für die jenigen , die immer noch meinen , dass die Preise zu hoch sind gibt es eine tolle Alternative .
    Fast umsonst , nur Materialkosten .

    Nennt sich DIY
    Geändert von Fakenews (18.05.2024 um 09:48 Uhr)

  5. #4
    Senior Member
    Registriert seit
    13.11.2014
    Beiträge
    1.095

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 155
    letzte 365 Tage: 49
    letzte 30 Tage: 1
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    67
    Erhielt 1.313 Danke für 527 Beiträge
    Zitat Zitat von Fakenews Beitrag anzeigen
    ... Hat keiner mitbekommen , dass die Preise in allen Bereichen des Lebens deutlich gestiegen sind .
    Auch die Ausgaben der SDL natürlich .

    Auch die Preise der SDL verhalten sich nach den Gesetzen des Marktes . Gehen die Preise allgemein nach oben , gehen auch diese Preise nach oben .
    Daran ist nichts verwerflich .
    Vermutlich sind eure Löhne / Gehälter / Pensionen oder Betriebsgewinne auch gestiegen in den letzten 3 Jahren .
    Wieso dann diese Disskussion ?
    Neid Debatte ???

    Es ist ganz einfach , wer eine Dienstleistung erhalten möchte , muss den Preis bezahlen , den der Dienstleister verlangt ....
    wenn man Statistiken bemüht, wird man feststellen, dass weder die Preise noch die Löhne in den letzten 10...15 Jahren um mehr als 50% gestiegen sind, somit wären ca. 70...75€ anstelle der 50€-CE angemessen. Ich habe diese Woche für 1,58 getankt, vor einigen Jahren war der Diesel auch mal bei 1,60. Ich bin Vermieter, die Miete habe ich rel. gering erhöht und mein Gehalt ist auch nicht so stark gestiegen.

    Ich denke, die 100€ haben sich durch die Corona-Zeit durchgesetzt, ich gehe jetzt mal von mir aus, ich hatte genug Geld übrig, normal verdient, und ausser dem Sakura war für mich kaum eine andere Freizeitgestaltung möglich. Urlaub, Kneipen, Konzerte ... alles schwierig, und es war mir dann auch egal, was es kostet. Der Service in der Sakura war zugegebenermassen auch besser als im First, wo ich zuvor immer war. Die Damen hatten Verdienstausfälle, damals war der Preis vielleicht auch gerechtfertigt. Und jetzt kommt man nicht mehr runter ...

  6. Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu carlo666 für den nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Senior Member Avatar von Jupiter
    Registriert seit
    12.01.2020
    Ort
    Raum Waiblingen
    Beiträge
    604

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 104
    letzte 365 Tage: 31
    letzte 30 Tage: 2
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    1.472
    Erhielt 1.246 Danke für 335 Beiträge
    Blog-Einträge
    1
    @ Fakenews

    Mir fällt spontan keine Branche ein, in der sich in den vergangenen 2 Jahren die Preise verdoppelt haben - außer ganz offensichtlich in den FKK Clubs. Aber Du hast grundsätzlich Recht, wenn der Markt funktionieren würde, dann müsste sich das eigentlich alles über geringere Nachfrage wieder einpendeln. Tut es (zumindest bis jetzt) aber scheinbar nicht. Insofern wundert es schon, dass sich die hohen Preise in einigen Clubs halten.

    „Und für die jenigen , die immer noch meinen , dass die Preise zu hoch sind gibt es eine tolle Alternative .
    Fast umsonst , nur Materialkosten . Nennt sich DIY.“

    Sorry, diese Pauschal-Polemik ist aus meiner Sicht unnötig. Es gibt bei den privaten Dienstleisterinnen (Ladies, Quoka, Markt, …), in Laufhäusern und in einigen Terminwohnungen zahlreiche Angebote, die nur sehr moderat angehoben wurden und teilweise deutlich unter den neuen Standard-Sätzen in den Clubs liegen. Trüffelsuche ist natürlich nicht jedermanns Sache, aber gerade durch die Berichte hier im Forum kann man jedezeit SDLs finden, die sehr guten Service zu einem fairen Preis anbieten. Es gibt also immer noch genügend Alternativen zum „do-it-yourself“.
    Geändert von Jupiter (18.05.2024 um 10:55 Uhr)
    Always look on the bright side of life!

  8. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Jupiter für den nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Aka Grue
    Registriert seit
    14.04.2024
    Beiträge
    103
    Danke
    29
    Erhielt 63 Danke für 29 Beiträge
    Dann geht doch da einfach nicht mehr hin .
    Sooo einfach ist das .
    Wenn jemandem etwas zu teuer erscheint , wird er doch nicht gezwungen , diesen Preis zu bezahlen.
    Ein einfaches Nein reicht .

    Dann kann man sich nach vermeintlichen Alternativen umsehen , oder es einfach akzeptieren , dass man sich manche Freizeitaktivitäten einfach nicht ( mehr ) leisten kann .
    Wird doch niemand dazu gezwungen .

    Willkommen in der Realität.
    Wir haben einen allgemeinen Kaufkraft Verlust und die Verarmung trifft immer größere Teile der Gesellschaft.
    Ist nicht schön , aber es ist so .

    Klingt vielleicht hart , aber es ist so .
    Sex ist nicht lebensnotwendig .

  10. #7
    Aka Grue
    Registriert seit
    14.04.2024
    Beiträge
    103
    Danke
    29
    Erhielt 63 Danke für 29 Beiträge
    Zitat Zitat von Jupiter Beitrag anzeigen

    Sorry, diese Pauschal-Polemik ist aus meiner Sicht unnötig. Es gibt bei den privaten Dienstleisterinnen (Ladies, Quoka, Markt, …), in Laufhäusern und in einigen Terminwohnungen zahlreiche Angebote, die nur sehr moderat angehoben wurden und teilweise deutlich unter den neuen Standard-Sätzen in den Clubs liegen. Trüffelsuche ist natürlich nicht jedermanns Sache, aber gerade durch die Berichte hier im Forum kann man jedezeit SDLs finden, die sehr guten Service zu einem fairen Preis anbieten. Es gibt also immer noch genügend Alternativen zum „do-it-yourself“.

    Dann sei ehrlich , die Mädels mit den günstigen Preisen sind jetzt nicht gerade die Top Acts .
    Da gibt es u.U. auch gute dabei , aber es gibt auch gute Gründe warum eine SDL die hohen Preise nicht mitgehen kann .
    Ich schrieb ja bereits im oberen Beitrag , dass man ggf. Abstriche in Kauf nehmen muss .
    Sprich etwas älter , Figur nicht mehr so toll oder ggf. günstigere Regionen , wohin man aber vielleicht weiter fahren muss .
    Geändert von Fakenews (18.05.2024 um 11:04 Uhr)

  11. #8
    Member Avatar von high_treason1
    Registriert seit
    23.12.2023
    Ort
    Ludwigsburg
    Beiträge
    50

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 2
    letzte 365 Tage: 2
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    1
    Erhielt 26 Danke für 18 Beiträge
    Zitat Zitat von Jupiter Beitrag anzeigen

    Mir fällt spontan keine Branche ein, in der sich in den vergangenen 2 Jahren die Preise verdoppelt haben
    Die Döner-Kebap Preise haben sich auch verdoppelt.
    You can go where you want but you are where you came from.

  12. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu high_treason1 für den nützlichen Beitrag:


  13. #9
    Senior Member Avatar von Jupiter
    Registriert seit
    12.01.2020
    Ort
    Raum Waiblingen
    Beiträge
    604

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 104
    letzte 365 Tage: 31
    letzte 30 Tage: 2
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    1.472
    Erhielt 1.246 Danke für 335 Beiträge
    Blog-Einträge
    1
    Ich bin ehrlich: ich habe im Großraum Stuttgart weit mehr als ein Dutzend SDLs kennengelernt, die mich bei maximal 80 Euro für 30 Min oder 150 Euro für 60 Minuten rundum glücklich gemacht haben. Und nein, da muss ich bezüglich Optik, Alter oder Erreichbarkeit keine Abstriche machen. Aber das ist natürlich meine völlig subjektive Meinung.
    Always look on the bright side of life!

  14. Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu Jupiter für den nützlichen Beitrag:


  15. #10
    Member
    Registriert seit
    28.04.2024
    Beiträge
    61

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 4
    letzte 365 Tage: 4
    letzte 30 Tage: 1
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    47
    Erhielt 68 Danke für 28 Beiträge
    Zitat Zitat von Jupiter Beitrag anzeigen
    Mir fällt spontan keine Branche ein, in der sich in den vergangenen 2 Jahren die Preise verdoppelt haben - außer ganz offensichtlich in den FKK Clubs.

    „Und für die jenigen , die immer noch meinen , dass die Preise zu hoch sind gibt es eine tolle Alternative .
    Fast umsonst , nur Materialkosten . Nennt sich DIY.“


    Trüffelsuche ist natürlich nicht jedermanns Sache, aber gerade durch die Berichte hier im Forum kann man jedezeit SDLs finden, die sehr guten Service zu einem fairen Preis anbieten. Es gibt also immer noch genügend Alternativen zum „do-it-yourself“.
    Die Metzgerfrau SAbine KURA verkauft ab heute Hackfleisch zum Preis von Filetsteak, weil sie das neueste iPhone passend zu ihrem Gucci-Täschchen kaufen will (typisch Metzgerfrau )

    Wer die Preisverdopplung mit Sabines Verweis auf die angebliche Inflation von 100% als Wucher (BGB § 138) bezeichnet, wird von ihr auf das Schwein hingewiesen, das schon auf der Straße ins Schaufenster schaut - neugierig von wem es in DIY-Manier geschlachtet wird.

    Meine individuelle Lösung:
    Im Pay6-Leben fahre ich für Sex halt ein Stück ins Lancelot (60430) und zum Essen ins FI oder in unterschiedliche Resto's und für Wellness ins Hallenbad oder Caracalla.

    Ich schrieb schon hier im Forum, dass ich im Lancelot ein Mädel aus dem FI traf. Im Lancelot hat sie fleißig Geld verdient (120460) und vorher im FI 00400 trotz stundenlanges Abwarten / Herumsitzen.

  16. #11
    Senior Member
    Registriert seit
    30.04.2015
    Ort
    im Nicht-mehr-Schreiber-Land
    Beiträge
    1.415

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 42
    letzte 365 Tage: 3
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    1.795
    Erhielt 1.107 Danke für 542 Beiträge
    Ich kaufe ein, wo ich will, aber nicht im "Großhandel mit Kontakthof".

    Bevorzugt bei der kleinen Einzelhändlerin mit eigenem Laden ;-)
    Wenn ich will, fahre ich auch weit dafür.
    Meine Erfahrung hilft mir bei der Auswahl.
    Ich zahle, was es kostet, wenn ich es will.

    Bei Wiederholkäufen weiß ich, was ich bekomme.
    Beim erstan Mal bekomme ich in jedem Fall Spannung und Überraschung.
    Egal on Neg. oder Pos, es flasht.

    Mein Hobby ist mir die jew. Preise wert.
    Gemessen an z.B. den Honoraren eines Anwalts oder Architekten finde ich es stets günstig.
    Ich bin unabhängig und kann mein Hobby jederzeit quantitativ steuern.

    Mit ist bewusst, daß Preisdiskussionen keinen Einfluß auf (Wunsch)Preise haben.

    Wie überall, sollte ein adäquates Budget zur Verfügung stehen.
    Geändert von micha45 (19.05.2024 um 12:11 Uhr)

  17. Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu micha45 für den nützlichen Beitrag:


  18. #12
    Aka Grue
    Registriert seit
    14.04.2024
    Beiträge
    103
    Danke
    29
    Erhielt 63 Danke für 29 Beiträge
    @micha45 - Tolles Statement.
    Entspricht vollumfänglich meiner eigenen Einstellung.

  19. #13
    Senior Member Avatar von Hibiskus
    Registriert seit
    25.09.2002
    Beiträge
    326

    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 0
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    45
    Erhielt 130 Danke für 48 Beiträge
    Zitat Zitat von micha45 Beitrag anzeigen
    Gemessen an z.B. den Honoraren eines Anwalts oder Architekten finde ich es stets günstig.
    Ein sehr guter Vergleich.
    Schließlich ist nicht nur der Ausbildungsaufwand für einen Anwalt oder Architekten in etwa gleich, auch die Nebenkosten wie Büro, Sekretärin etc. sind direkt mit einer SDL vergleichbar

    Dank deines Postings werden die Honorare der Rechtsanwälte und Architekten analog zu den Prostituierten angepasst. Aber nicht nur das, wir alle haben diese Anpassung bei meist reduzierter Leistung verdient.

    Ich bin dann mal weg, muss dringend zum Chef.

    Und im Ernst:
    Für dich ist es ein Hobby, für die Damen ist es ein Job.
    Ein Job, um mit minimalem Aufwand maximalen Gewinn zu erzielen. Die Zufriedenheit des Kunden spielt dabei inzwischen fast keine Rolle mehr.
    Ich weiß nicht, was Du für einen Job hast. In meinem Job wäre ich mit so einer Einstellung schon lange arbeitslos.
    Hibiskus

    ...Lasst Blumen sprechen....

  20. Folgende 13 Benutzer sagen Danke zu Hibiskus für den nützlichen Beitrag:


  21. #14
    fka Stef73 Avatar von Fabriano
    Registriert seit
    13.01.2020
    Beiträge
    299

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 6
    letzte 365 Tage: 1
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    2.690
    Erhielt 1.147 Danke für 257 Beiträge
    Zitat Zitat von Fakenews Beitrag anzeigen
    Dann geht doch da einfach nicht mehr hin .
    Sooo einfach ist das . ...
    Nein, so einfach ist es leider nicht.... auch, wenn Dein Lösungsansatz plausibel und naheliegend erscheint.

    Für mich persönlich sind die Clubs einfach eine komplett andere Erlebniswelt, als Begegnungen in den Terminwohnungen.
    Ich gehöre nicht zu den Menschen, die beim Sex gerne von einer Minute auf die Nächste "umschalten" wollen.
    Der Club eröffnet mir hier die Möglichkeit, beginnend mit einer Vorstellung langsam "zur Tat" zu schreiten, um das Erlebnis anschließend noch ein wenig nachzuspüren.



    Zitat Zitat von Fakenews Beitrag anzeigen
    ... Wenn jemandem etwas zu teuer erscheint , wird er doch nicht gezwungen , diesen Preis zu bezahlen.
    Ein einfaches Nein reicht . ...
    Hier bin ich bei Dir.
    Zu Beginn meiner Club-Laufbahn investierte ich pro Clubbesuch meist 2x in 1 Stunde zu 100€.
    Als sich wenig später nach dem 1.7.2017 die 150€ pro Stunde für den ehemaligen Clubstandard etablierten, hat sich mein Verhalten eigentlich nicht geändert (2-3x ZG), da der Preis für die gemeinsame Zeit auf Augenhöhe mit den Terminwohnungen lag.

    In den Clubs, in denen ich mich zwischenzeitlich aufhalte, setzen sich seit Anfang 2023 die 200€ für die Stunde durch.
    Damit ist aber auch für mich eine absolute Obergrenze erreicht. Um den aufgerufenen Preis feilsche ich aber nicht. Das ist nicht mein Ding.
    Aber ich habe angefangen, mich mit 30-Minuten-Buchungen anzufreunden.
    Alternativ akzeptiere ich aber auch mal die 200€ für die Stunde, wenn ich gutes Bauchgefühlt habe und ich mir eine innige Begegnung erhoffe.

    Einmal hatte ich ein Gespräch mit einer jungen Dame, da waren die 100€ für die 30 Minuten nur der Basistarif.
    Da kamen dann noch weitere Extras dazu, auf die ich nur ungern verzichtet hätte (u.a. Lecken, Küssen, FO => alles je 50€).
    Auf ihre Frage, weshalb sie vom üblichen Standard abweiche, meinte sie: "It's my Body, it's price". Damit hat sie natürlich recht - aber ich war raus.



    Zitat Zitat von Fakenews Beitrag anzeigen
    ... Dann kann man sich nach vermeintlichen Alternativen umsehen , oder es einfach akzeptieren , dass man sich manche Freizeitaktivitäten einfach nicht ( mehr ) leisten kann .
    Wird doch niemand dazu gezwungen .

    Willkommen in der Realität.
    Wir haben einen allgemeinen Kaufkraft Verlust und die Verarmung trifft immer größere Teile der Gesellschaft.
    Ist nicht schön , aber es ist so .

    Klingt vielleicht hart , aber es ist so .
    Sex ist nicht lebensnotwendig .
    Wie sieht denn die Realität aus?

    Männer, die im Escort unterwegs sind, legen noch sehr viel mehr Geld für solche Abenteuer auf den Tisch.
    Und es gibt nicht wenige Männer, die haben einfach das Geld dafür und mögen die lockere Party-Atmosphäre im Club.

    Was den Sex betrifft: Nun ... für mich hat der Sex schon eine große Bedeutung, um sich mit dem Leben verbunden zu fühlen. Meine anderen liebgewonnenen, aber eher materiell geprägten Hobbies können dieses Erleben und all die Empfindungen in dieser Form nicht auffangen. Ein erfülltes Leben hat irgendwo seinen Preis.



    Mein letztjähriger Besuch in einem FKK-Club in Bayern hielt eine spannende Erfahrung für mich parat:
    Sofern ein Club von Stammgästen lebt, dann kann das gemeinsame Zusammenstehen dieser Gäste gegen die neuen Preise funktionieren (hat es, nach Aussagen der Gäste dort).
    Dort sind aktuell 70€ für 30 Minuten gesetzt.
    Allerdings: die Stammgäste erhalten hier den alten Clubstandard - neue Gäste (wie ich) müssen für ein besonderes Extra etwas Geld oben drauflegen.
    Ich habe dann auf das Extra verzichtet.

    Schlussendlich ist auch mir diese Preisspirale ein Dorn im Auge ... aber mir fehlt leider die Fantasie, wie ich daran etwas ändern soll, ohne eine Preisdiskussion mit dem Mädel loszutreten.
    Letztes Jahr hatte ich zudem die Chance, mit einer Gruppe von CDL einmal offen darüber zu sprechen, weil wir gemeinsam an einem Tisch saßen. Ja, auch sie trauern den alten Zeiten hinterher und nehmen schon sehr bewusst wahr, dass die Männer weniger Geld für das sexuelle Abenteuer ausgeben, als früher.
    Doch sie rechtfertigen die neuen Preise damit, dass auch für sie die Kosten gestiegen sind.
    Es scheint mir ein Dilemma.


    Kurzum: ich denke, dass jeder selbst entscheiden muss, wieviel ihm diese Abenteuer insgesamt wert sind und sollte dann im Rahmen der eigenen finanziellen Möglichkeiten seine Entscheidungen treffen. Ich glaube, Gelegenheitsbesucher wie ich werden diese Preisspirale nur sehr bedingt aufhalten können, so lange es genügend Freier gibt, die einfach ordentlich feiern wollen und dafür die große Flasche Champagner springen lassen, um anschließend mit den Damen noch 1-2 Stunden auf dem Zimmer zu verbringen.
    Es sei ihnen gegönnt.

  22. Folgende 11 Benutzer sagen Danke zu Fabriano für den nützlichen Beitrag:


  23. #15
    aka Häuptling flinke Zunge Avatar von Hammerjoe
    Registriert seit
    23.01.2014
    Ort
    in der Pampa
    Beiträge
    1.325

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 137
    letzte 365 Tage: 14
    letzte 30 Tage: 1
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    1.875
    Erhielt 1.822 Danke für 657 Beiträge
    Zitat Zitat von Fakenews Beitrag anzeigen
    Dann geht doch da einfach nicht mehr hin .
    Sooo einfach ist das .
    Wenn jemandem etwas zu teuer erscheint , wird er doch nicht gezwungen , diesen Preis zu bezahlen.
    Ein einfaches Nein reicht .

    Dann kann man sich nach vermeintlichen Alternativen umsehen , oder es einfach akzeptieren , dass man sich manche Freizeitaktivitäten einfach nicht ( mehr ) leisten kann .
    Wird doch niemand dazu gezwungen .

    Willkommen in der Realität.
    Wir haben einen allgemeinen Kaufkraft Verlust und die Verarmung trifft immer größere Teile der Gesellschaft.
    Ist nicht schön , aber es ist so .

    Klingt vielleicht hart , aber es ist so .
    Sex ist nicht lebensnotwendig .
    Zitat Zitat von Fabriano Beitrag anzeigen
    .
    Auf ihre Frage, weshalb sie vom üblichen Standard abweiche, meinte sie: "It's my Body, it's price". Damit hat sie natürlich recht - aber ich war raus.
    ...
    Schlussendlich ist auch mir diese Preisspirale ein Dorn im Auge ... aber mir fehlt leider die Fantasie, wie ich daran etwas ändern soll, ohne eine Preisdiskussion mit dem Mädel loszutreten.
    ...
    Ja, auch sie trauern den alten Zeiten hinterher und nehmen schon sehr bewusst wahr, dass die Männer weniger Geld für das sexuelle Abenteuer ausgeben, als früher.
    Doch sie rechtfertigen die neuen Preise damit, dass auch für sie die Kosten gestiegen sind.
    Es scheint mir ein Dilemma.


    Kurzum: ich denke, dass jeder selbst entscheiden muss, wieviel ihm diese Abenteuer insgesamt wert sind und sollte dann im Rahmen der eigenen finanziellen Möglichkeiten seine Entscheidungen treffen. Ich glaube, Gelegenheitsbesucher wie ich werden diese Preisspirale nur sehr bedingt aufhalten können, so lange es genügend Freier gibt, die einfach ordentlich feiern wollen und dafür die große Flasche Champagner springen lassen, um anschließend mit den Damen noch 1-2 Stunden auf dem Zimmer zu verbringen.
    Es sei ihnen gegönnt.
    Ich gebe Euch Recht: als einzelne Freier werden wir wenig daran ändern können. So lange viele FKs hier über die Preiserhöhungen wettern, hinten rum aber stillschweigend die neuen Tarife bezahlen (sei es mit der Faust in der Tasche) ändert sich rein gar nix. So lange die Mädels nicht zu spüren bekommen, dass sie eine Dienstleistung anbieten, auf die man zur Not verzichten kann lachen sie sich doch ins Fäustchen.

    Ich für meinen Teil habe meine Konsequenzen gezogen: Mädels die mehr als 150€/Std einschl. der beiden gängigstes Extras verlangen werden von mir links liegen gelassen. Es gibt zum Glück noch genügend Alternativen, man muss eben etwas länger suchen.

    Ich verliere immer mehr die Lust auf diese Spielchen, bin jetzt viel seltener unterwegs und wenn, dann buche ich in der Regel nur noch 30 Minuten, wobei ich auch da selten bereit bin 100€ zu bezahlen. Letztendlich habe ich monatlich nur noch einen Bruchteil meiner früheren Ausgaben für P6.

    Es ist schon seltsam, dass in Spanien die Mädels während der Corona-Krise und zu Beginn der Ukraine-Krise ihre Preise gesenkt haben oder bereitwillig mit sich handeln ließen, während hier die Preise förmlich explodierten. Obwohl man die Meisten davon als bildungsfern bezeichnen kann (sie kommen in der Regel aus Provinzdörfern in Südamerika und haben mit etwas Glück sogar die Grundschule zu Ende gebracht) haben sie kapiert wie die Marktwirtschaft funktioniert: Angebot und Nachfrage regelt den Preis. Ihre Kunden hatten schlicht und einfach kaum noch Geld für P6 übrig und so mussten sie sich den Gegebenheiten anpassen.

    Hier in Deutschland wird zwar über die Preise her gezogen aber wenn es darauf ankommt ist es der Schwanz, der letztendlich die Entscheidungen trifft.

    So lange das Geld so locker sitzt wird sich an den Preisen nichts ändern. Und diejenige, die ohnehin knapp bei Kasse sind bleiben auf der Strecke.
    Geändert von Hammerjoe (19.05.2024 um 21:34 Uhr)
    Das Leben ist zu kurz um sich auf faule Kompromisse einzulassen

  24. Folgende 13 Benutzer sagen Danke zu Hammerjoe für den nützlichen Beitrag:


  25. #16
    Senior Member
    Registriert seit
    30.04.2015
    Ort
    im Nicht-mehr-Schreiber-Land
    Beiträge
    1.415

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 42
    letzte 365 Tage: 3
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    1.795
    Erhielt 1.107 Danke für 542 Beiträge
    Zitat Zitat von Hibiskus Beitrag anzeigen
    Ein sehr guter Vergleich.
    Schließlich ist nicht nur der Ausbildungsaufwand für einen Anwalt oder Architekten in etwa gleich, auch die Nebenkosten wie Büro, Sekretärin etc. sind direkt mit einer SDL vergleichbar

    Dank deines Postings werden die Honorare der Rechtsanwälte und Architekten analog zu den Prostituierten angepasst. Aber nicht nur das, wir alle haben diese Anpassung bei meist reduzierter Leistung verdient.

    Und im Ernst:
    Für dich ist es ein Hobby, für die Damen ist es ein Job.
    Ein Job, um mit minimalem Aufwand maximalen Gewinn zu erzielen. Die Zufriedenheit des Kunden spielt dabei inzwischen fast keine Rolle mehr.
    Ich weiß nicht, was Du für einen Job hast. In meinem Job wäre ich mit so einer Einstellung schon lange arbeitslos.
    Deine Sicht, passt doch auch.
    Ich such mir die Frauen mit Bedacht aus und überwiegend passt Preis/Leistung für MICH.
    Und wenn nicht, ists eben eine andere Erfahrung gewesen.
    Kann bei Dir ja ganz anders sein.

    Und zum Anwalt: Wenn ich z.B. für 1 h Telefonat 360 Euro zahle, hat der auch nicht sooo viel geleistet.
    Wenn da nun 3 im Backoffice sitzen, hilft mir das auch nicht weiter.
    Ob er dafür 6 Jahre studiert hat, ändert für mich nichts.
    Und soviel hab ich noch nie bei einer SDL bezahlt. I.d.R. bekomme ich viel für angemessenes Geld.
    Einige davon sind arme Schweine, weil da einer im Backoffice sitzt, der mehr als Anwalts Sekretärin verdient ;-)))
    Und die SDL kaum mehr vllt.
    Womöglich sorgen diese SDL-Sekretäre dafür, daß genügend am Markt sind.
    Was die Preise ja stabilisiert, aber verwerflich ist.

    Kannst ja mal deiner Friseuse oder der Kassiererin um die Ecke ein Angebot für Sex machen,
    vielleicht macht sies Dir zum doppelten Haarschnittpreis oder 3-fachen Stundenlohn.
    Damit wäre Deine Sicht ja Realität und marktgerecht.

    Ich muss als alter Sack einer Jung-20 jährigen leider mehr zahlen, verstehe aber ihr finanzielles Begehren.

    Klar kann ich es mir billiger wünschen. Es wirds dadurch aber nicht.

    Wiederhole: Man muss ja nicht für Geld ficken.
    Geändert von micha45 (19.05.2024 um 21:42 Uhr)

  26. #17
    Junior Member Avatar von Knut
    Registriert seit
    26.03.2007
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    24

    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 0
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    1
    Erhielt 13 Danke für 7 Beiträge
    Zitat Zitat von Fabriano Beitrag anzeigen
    Nein, so einfach ist es leider nicht.... auch, wenn Dein Lösungsansatz plausibel und naheliegend erscheint.

    [....................]

    Es sei ihnen gegönnt.
    Jede Menge Geschreibsel, dabei genügt doch der eine Satz:

    Zitat Zitat von Fabriano Beitrag anzeigen
    Kurzum: ich denke, dass jeder selbst entscheiden muss, wieviel ihm diese Abenteuer insgesamt wert sind
    Mir fällt da noch ein uralter Thread ein: Eure Armut kotzt mich an

  27. #18
    Senior Member
    Registriert seit
    30.04.2015
    Ort
    im Nicht-mehr-Schreiber-Land
    Beiträge
    1.415

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 42
    letzte 365 Tage: 3
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    1.795
    Erhielt 1.107 Danke für 542 Beiträge
    Vergass zu erwähnen, daß ich i.d.R. die "Mainstream-Langzeithuren" meide.

  28. #19
    Senior Member Avatar von Tom Joad
    Registriert seit
    31.08.2021
    Beiträge
    409

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 45
    letzte 365 Tage: 22
    letzte 30 Tage: 2
    letzte 7 Tage: 1
    Danke
    402
    Erhielt 491 Danke für 210 Beiträge
    Zitat Zitat von micha45 Beitrag anzeigen
    Wenn ich z.B. für 1 h Telefonat 360 Euro zahle, hat der auch nicht sooo viel geleistet.
    Wenn da nun 3 im Backoffice sitzen, hilft mir das auch nicht weiter.
    Ob er dafür 6 Jahre studiert hat, ändert für mich nichts.
    Wenn die Themen die Du mit Deinem Anwalt für 360 Euro/h besprichst so simpel sind das er nichts leisten muss, seine Mitarbeiter nutzlos sind und seine sehr anspruchsvolle akademische Ausbildung nichts bringt hast DU die falsche Nummer gewählt.

  29. Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu Tom Joad für den nützlichen Beitrag:


  30. #20
    Senior Member Avatar von Merlin
    Registriert seit
    13.08.2002
    Ort
    schwäbisches Kernland
    Beiträge
    4.068

    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 0
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    1.178
    Erhielt 1.236 Danke für 536 Beiträge
    Zitat Zitat von Tom Joad Beitrag anzeigen
    Wenn die Themen die Du mit Deinem Anwalt für 360 Euro/h besprichst so simpel sind das er nichts leisten muss, seine Mitarbeiter nutzlos sind und seine sehr anspruchsvolle akademische Ausbildung nichts bringt hast DU die falsche Nummer gewählt.
    Mensch Tom, der war gut 👍

  31. #21
    Member
    Registriert seit
    26.10.2014
    Beiträge
    46

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 4
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    10
    Erhielt 77 Danke für 32 Beiträge
    Man sollte mal das Finanzamt fragen, ob sich immerhin die Verdoppelung des Preises bei vergleichbaren Fixkosten positiv auf die gezahlten Steuern auswirkt.

    Anscheinend herrsche ja gerade eine Finanzlücke im Bundeshaushalt...
    Und es würde meine Schmerzen über die Hohe Preise doch sehr Lindnern, wenn ein Teil davon der Gemeinheit zugute kommen würde.

  32. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Max Planck für den nützlichen Beitrag:


  33. #22
    Member
    Registriert seit
    28.04.2024
    Beiträge
    61

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 4
    letzte 365 Tage: 4
    letzte 30 Tage: 1
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    47
    Erhielt 68 Danke für 28 Beiträge
    Zitat Zitat von Fabriano Beitrag anzeigen
    ..........Dort sind aktuell 70€ für 30 Minuten gesetzt.
    Allerdings: die Stammgäste erhalten hier den alten Clubstandard - neue Gäste (wie ich) müssen für ein besonderes Extra etwas Geld oben drauflegen.
    I
    Schlussendlich ist auch mir diese Preisspirale ein Dorn im Auge ... aber mir fehlt leider die Fantasie, wie ich daran etwas ändern soll, ohne eine Preisdiskussion mit dem Mädel loszutreten.
    Das zeigt, dass der Preis (dort) durchaus flexibel gehandhabt wird (anscheinend fehlen dort die "Gewerkschaftlerinnen").

    Im "realen Leben" handhabe ich es in Branchen, wo die Preise nicht so fix sind und man manchmal ohne Rechnung zahlen kann so, dass ich entsprechend der Auslastung etc. sage, welchen Leistungsumfang ich will und wie viel ich dafür zahlen will [sogar bei privaten Leistungen beim (Zahn-)Arzt].

    Ähnlich manchmal bei SDLs im FKK-Klub: Nach dem Vorgespräch (manchmal ist ein zweites / drittes Vorgespräch nötig, weil ich zuerst "Vielleicht später" sagte) bin ich nach dem Drängeln des Mädels prinzipiell zum Zimmergang bereit. Dann sage ich, was ich will.
    Zu fifty/fifty akzeptieren die Mädels dann. Wenn die anderen fifty dagegen ihren Preis sagen, sage ich nein; manchmal akzeptieren sie dann doch meinen Preis. Und wenn nicht, dann auch o.k.!

    Das ist für mich keine Preisdiskussion, sondern eine klare Ansage!

  34. Folgender Benutzer sagt Danke zu Streber08/15 für den nützlichen Beitrag:


  35. #23
    Senior Member
    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    377

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 6
    letzte 365 Tage: 1
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    614
    Erhielt 294 Danke für 158 Beiträge
    Zitat Zitat von Streber08/15 Beitrag anzeigen

    Im "realen Leben" handhabe ich es in Branchen, wo die Preise nicht so fix sind und man manchmal ohne Rechnung zahlen kann so, dass ich entsprechend der Auslastung etc. sage, welchen Leistungsumfang ich will und wie viel ich dafür zahlen will [sogar bei privaten Leistungen beim (Zahn-)Arzt].
    Du hast wirklich einen Zahnarzt der private Leistungen schwarz von dir kassiert? Bei mir jammern die immer das sie kein Schwarzgeld bekommen...

  36. #24
    Senior Member
    Registriert seit
    05.10.2014
    Beiträge
    916

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 149
    letzte 365 Tage: 4
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    983
    Erhielt 624 Danke für 264 Beiträge
    Zitat Zitat von Realficker Beitrag anzeigen
    Die Wucherpreise haben sich ja nicht nur in den FKK Clubs etabliert, in den Terminwohnungen ist es ja dasselbe.
    In welchen denn ?

  37. #25
    Senior Member
    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    377

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 6
    letzte 365 Tage: 1
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    614
    Erhielt 294 Danke für 158 Beiträge
    Zitat Zitat von Max Planck Beitrag anzeigen
    Man sollte mal das Finanzamt fragen, ob sich immerhin die Verdoppelung des Preises bei vergleichbaren Fixkosten positiv auf die gezahlten Steuern auswirkt.

    Anscheinend herrsche ja gerade eine Finanzlücke im Bundeshaushalt...
    Und es würde meine Schmerzen über die Hohe Preise doch sehr Lindnern, wenn ein Teil davon der Gemeinheit zugute kommen würde.
    Eine Verdopplung vom Preis bedeuted nicht gleich mehr Gewinn... und wie kommst unveränderten (vergleichbar) Fixkosten?

  38. BW7 Portal
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •