BW7-Logo BG
BW7-Logo
Ergebnis 1 bis 25 von 43

Thema: Lorena, der Lenz (und Erdbeeren) –– Riva

Baum-Darstellung

  1. #1
    Senior Member Avatar von dr.strangelove
    Registriert seit
    11.12.2009
    Ort
    south of.
    Beiträge
    531

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 218
    letzte 365 Tage: 26
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    388
    Erhielt 2.590 Danke für 382 Beiträge

    Cool Lorena, der Lenz (und Erdbeeren) –– Riva

    Lore-ena der Lenz ist da
    Das Mädchen stöhnt gleich ahahah
    Die ganze Welt ist wie verhext
    Lore-ena, der Spargel wächst.

    Frühling, die Tür öffnet sich, und in der Tat, der Spargel wächst, denn diese frische Sommerblüte steht in Lackstiefeln und sonst völlig nackt vor mir, die vollen Lippen kräuselt ein herausvorderndes Lächeln. Ohja, wenn da mein Spargel nicht jäh in die Höhe wachsen würde, ich würde mir sorgen machen. Meine Hände zittern, die Schale Erdbeeren in meiner Hand droht abzustürzen. Satt vieler Worte küsst sie mich, kein Begrüßungskuss, sondern einer, der klarstellt, sie will jetzt gleich noch viel mehr.

    Die Erdbeeren sind inzwischen auf dem Tisch platziert, die Getränke gereicht, sie steht vor mir, ganz dicht und beugt sich zu mir herunter und flüstert mir ins Ohr. „Ich will bald deinen Schwanz blasen, und dann will ich das Du mir (nicht zitierfähig)!“ Nun, so kann der Frühling kommen, befreit von allen Kleiderschichten sind wir auf dem Bett, mit Erdbeeren. Diese laden doch zu allerhand Spielchen ein. Lorena meint die Erdbeeren wären ein wenig Fade im Geschmack und schiebt sich langsam eine zwischen die Schenkel, drückt sie ein Stück weit zwischen ihre nass glänzenden Schamlippen, um sie mir dann zu reichen. Besser, da muss ich ihr recht geben. Lecker, dieses Aroma. Ich labe mich aber nicht nur an dieser, weiter erkunden, danach steht mir der Sinn. So sind wir alsbald damit beschäftigt, mal ihre wunderbaren sehr sehr weichen Brüste, mal ihre mir sich weit gespreizt darbietenden Frühlingsquelle mit Händen, Fingern, Lippen und Zunge zu tasten, schmecken und genießen. Und Lorena, so jung, so frisch und dann doch so abgrundtief versaut lässt sich nicht zweimal bitten, ist überall an mir dran, kennt keine Grenzen, überall ist ihre Zunge, sind ihre Finger, ihre Lippen. Die Sahne fehlt ihr, sagt sie. Tief nimmt sie meinen „Spargel“ in ihren Mund, sorgt dafür, dass er kaum mit der Frühlingsluft in Berührung ist, sorgt dafür, das er irgendwann die heiß ersehnte Sahne zum Genuss bereitstellt. Ich bin fix und fertig.

    Mädchen lacht, der Mann der spricht:
    „Fräulein, wollen Sie oder nicht
    Draußen ist Frühling“
    Der Poet, Otto Licht
    Hält es jetzt für seine Pflicht
    … und sticht

    Fix und fertig ist Lorena nicht. So ein wenig den Verdacht habe ich, sie ist noch nicht am Ende. Sie will noch mehr. Und während wir (jetzt gesittet) Erdbeeren naschen, ein wenig den Flüssigkeitshaushalt ausgleichen, kann ich jetzt ganz in Ruhe visuell genießen, mein Blick wandert über diesen hocherotischen Körper. Ich merke wie schnell wieder Lust auf einen Nachschlag entsteht. Und es dauert nicht lange und wir machen gefühlt genau da weiter, wo wir unser tun mit einer Portion Sahne unterbrochen hatten. Agil schwingt sie sich auf mich, reitet mich, schaut mich dabei mit glänzenden Augen an, will mehr, will härter genommen werden, also sie unten, ich oben, und dann dreht sie sich um und ich kann genußvoll den schönen Po vor Augen tief meinen Frühlingsgefühlen freien lauf lassen. Sie will es noch eine Nummer härter, die Gangart ist ruppiges Gelände. Keine Ahnung wann sie gekommen ist, sie bremst mich, atmet schwer, nur um dann erneut Fahrt aufzunehmen. Ich genieße einen zweiten Höhepunkt, verschwitzt. Die Temperaturen sind abartig. Gefühlt. Geil. Sauerei. So liegen wir eine Ewigkeit einfach nebeneinander bis wir unter die Dusche gehen.

    Klatschnass, geil, von ihrem Lachen aufgehellt, einseifen, ihr Titten „auswringen“ (O-Ton Lorena!), gründlich auch die intimsten Bereiche waschen… das eine führt zum anderen.

    Oh Lore-ena, Lore-ena, die Welt ist grün
    Drum lass uns in die Wälder ziehen


    Ich bitte zu verzeihen, ich musste dieses Liedchen umdichten (Veronika und Frühling, das wäre jetzt irgendwie hier nicht auf den Punkt gebracht). Lorena ist eine sehr junge, sehr sehr geile junge Frau, die genau weiß, was sie will und einen Mordspass dabei hat.

    Mit beschwingtem Schritt, ein wenig Schmetterling, bin ich von dannen gezogen.
    BW7-Clubinfo
    Riva Escort
    ZitierenZitieren

  2. Folgende 9 Benutzer sagen Danke zu dr.strangelove für den nützlichen Beitrag:


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •