BW7-Logo BG
BW7-Logo
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 116

Thema: Verdienst einer Prostituierten?

    BW7 Portal
  1. #1
    Member
    Registriert seit
    30.01.2017
    Beiträge
    75

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 21
    letzte 365 Tage: 4
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    629
    Erhielt 354 Danke für 54 Beiträge

    Verdienst einer Prostituierten?

    Ich lese hier und anderswo, dass es Prostituierte gibt, die sehr gut verdienen.
    In den Medien erfahre ich auch von wirklich armen und elenden Frauen, die sich ficken lassen müssen, um zu überleben.
    Davon lese ich hier wenig, zumal sich hier eher Herren tummeln, die Wert auf Partnerinnen legen, die körperlich und seelisch gesund sind.
    Nun wollte ich wissen, was eine "durchschnittliche" Sexdienstleisterin - heutzutage - im Club (oder im Laufhaus) verdient.
    Es kann doch nicht nur Superverdienerinnen und Elende geben.
    Nach einstündiger Internet-Recherche habe ich keine belastbaren Zahlen gefunden.
    In Youtube-Filmen äußern sich relativ gebildete und privilegierte Prostituierte, die in Studios arbeiten und somit wohl einen speziellen Service anbieten.

    Schon vor Corona führte ich in drei Clubs ernsthafte Gespräche mit Prostituierten, die ich relativ gut und sehr gut kannte.
    Wir unterhielten uns über Gott und die Welt. Und auch darüber, wie viele Gäste sie haben.
    Unabhängig von einander nannten sie 4 bis 7 Gäste als Tagesdurchschnitt.
    Heute - nach Gesprächen in zwei Clubs - sind es scheinbar 1 oder 2 Gäste weniger pro Tag.
    2 bzw. 3 Gäste brauchen meine Bekannten wohl für die Tagesmiete bzw. den Tageseintritt mit Schlafgelegenheit (und gg. Mahlzeiten).

    Sprach ich mit diesen Frauen über Arbeitszeiten so sagten sie - einheitlich und unabhängig von einander, dass nur wenige Frauen vier Wochen am Stück arbeiten können.
    Meine Bekannten machen oft ein paar Tage, eine Woche und nicht selten ein paar Wochen "Urlaub".
    Deshalb macht es wenig Sinn über monatliche Verdienste zu sprechen. Aber wie bei vielen Selbständigen (Restaurantbesitzern, Bäckern und Berufs-Spielern)
    konnten sie gute von schlechten Tagen unterscheiden und ein persönliches Mittel benennen.
    Ich hörte, dass es vor Corona ein "guter" Tag war, wenn der Frau 400 € (bzw. 500 €, netto) bleiben.
    Heute sind bei meinen Bekannten 300 € (netto) ein guter Tag.
    Um diese Zahlen zu verifizieren oder zu falsifizieren (falls meine Bekannten - einheitlich und unabhängig von einander - flunkern)
    wende ich mich hiermit an diejenigen Forumskollegen, die sich mit einer Prostituierten respektvoll und vielleicht sogar ehrlich unterhalten.
    Auf Antworten von Männern, die denken, dass Prostituierte immer lügen würde ich gerne verzichten.

    Hat jemand mal mit einer, ihm bekannten oder gar vertrauten, Prostituierten aus einem Club (oder Laufhaus) über Gästezahl oder Tagesverdienst gesprochen -
    und mag diese Zahlen mit mir (uns) teilen? Selbstverständlich ohne die Frauen- oder Club-Namen zu nennen. Vielen Dank im Voraus für eure Mühe.

    Das Beste wäre natürlich, wenn sich Sexdienstleisterinnen oder Club-Betreiber(innen) dazu äußern würden.

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu kater für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Senior Member Avatar von hangman
    Registriert seit
    04.01.2021
    Ort
    nunmehr vdA
    Beiträge
    407

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 67
    letzte 365 Tage: 23
    letzte 30 Tage: 1
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    1.786
    Erhielt 636 Danke für 245 Beiträge
    Blog-Einträge
    1
    Mir hat mal eine SDL gesagt, dass der Anteil bei TW oder so Läden wie früher Schiller oder GH variiert. Meist seien es 50/50, selten 60/40 und noch seltener 70/30 für die SDL. Im GH hat mir mal eine gesagt, dass die SDL dort die Extras komplett für sich vereinnahmen, da gibt es dann aber wohl noch eine tägliche Servicegebühr, hinzu kommt noch die Pauschalsteuer von glaube ich EUR 25 pro Tag. Weiter habe ich gehört, dass das Geschäft seit Corona ziemlich unvorhersehbar und unkalkulierbarer geworden ist. All zu sehr scheinen deine Bekannten nicht zu flunkern, von „Spitzenkräften“ weiß ich, dass die auch schon mal 10 Zimmer am Tag haben können, 4-7 scheint mir nicht ganz aus der Welt.

  4. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu hangman für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Meisterdetektiv Avatar von Knatterton
    Registriert seit
    09.09.2004
    Ort
    Kyritz an der Knatter
    Beiträge
    6.581
    Danke
    0
    Erhielt 8.993 Danke für 3.453 Beiträge
    Zitat Zitat von kater Beitrag anzeigen
    Ich hörte, dass es vor Corona ein "guter" Tag war, wenn der Frau 400 € (bzw. 500 €, netto) bleiben.
    Heute sind bei meinen Bekannten 300 € (netto) ein guter Tag.
    Nicht präzise Begrifflichkeiten führen immer wieder zu fürchterlichen Diskussionen. Was heißt "bleiben" oder "sind ein guter Tag"? Geht es hier um die Umsatzsteuer-Betrachtung, Cashflow oder Betrachtungen vor/nach steuerlichen Aspekten?

    Zitat Zitat von kater Beitrag anzeigen
    Deshalb macht es wenig Sinn über monatliche Verdienste zu sprechen. Aber wie bei vielen Selbständigen (Restaurantbesitzern, Bäckern und Berufs-Spielern)
    konnten sie gute von schlechten Tagen unterscheiden und ein persönliches Mittel benennen.
    Einfach das Jahreseinkommen vergleichen, dann fallen saisonale o.ä. Effekte am wenigsten ins Gewicht.
    Kombiniere ...

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Knatterton für den nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Senior Member
    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    377

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 6
    letzte 365 Tage: 1
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    612
    Erhielt 294 Danke für 158 Beiträge
    Über Geld redet man nicht…

    Nur sehr selten bekommt man eine ehrliche Ansage wenn es um Einkommen oder Umsatz geht…

    Vom Drauflegen kann keiner leben… Da macht es auch nicht die Menge…

    Und es gibt soviel verschiedene Arten wie, was und wofür Kosten entstehen. Da gibt es z.Bsp. Tagesmieten, Prozentsätze und was noch immer, oder die Frau arbeitet im Auto, Gebüsch oder zuhause, was eher weniger Kosten verursacht.

    Fragst Du dich auch bei anderen Gewerken was die Menschen verdienen? Wichtiger ist, das Man davon leben kann und einigermaßen Freude an der Arbeit hat…

    Und unter dem Strich wird zusammen gerechnet...

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu bilch für den nützlichen Beitrag:


  9. #5
    Member
    Registriert seit
    30.01.2017
    Beiträge
    75

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 21
    letzte 365 Tage: 4
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    629
    Erhielt 354 Danke für 54 Beiträge
    Vielen Dank hangman!
    Deine Antwort bezieht sich zwar nicht auf Clubs, ist aber dennoch sehr interessant für mich.
    Erstens weil ich so von mittleren Verdiensten lese. Und zweitens weil ich es gerne lese, dass
    es Freier gibt, die sich mit ihren Geschäftspartnerinnen ernsthaft unterhalten.


    Pardon Knatterton!
    Ich präzisiere - so gut ich kann: Meine Bekannten - und mir - geht es darum, wie viel Geld sie nach Feierabend im Handtäschchen haben.
    Nach jedem einzelnen Arbeitstag. Das meine ich mit "was bleibt". Über Steuern bzw. Ehrlichkeit bei Steuererklärungen will ich hier nichts wissen.
    Zu den "Tagen": An manchen Tagen verdienen meine Bekannten nichts. Kein einziger Gast. So ein Tag ist der schlechtest mögliche Fall.
    Dann sind sie nach Feierabend traurig und sehr unzufrieden. Ein "schlechter Tag".
    Nach anderen Arbeitstagen haben sie sehr viel Geld im Handtäschchen. Sage ich mal 1000 €. Das passiert meinen Bekannten selten.
    Das nennen sie "einen sehr guten Tag". Nach so einem Tag sind sie sehr (!) zufrieden.
    Ein "guter Tag" stimmt sie eben zufrieden. Man könnte es vielleicht auch als einen Tag bezeichnen, der etwas über dem Durchschnitt liegt.
    Weil mehrere meiner Bekannten die Begrifflichkeit "guter Tag" benutzten, dachte ich, das wäre ein gängiger Begriff. Habe mich wohl geirrt.

  10. #6
    Member
    Registriert seit
    30.01.2017
    Beiträge
    75

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 21
    letzte 365 Tage: 4
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    629
    Erhielt 354 Danke für 54 Beiträge
    Verzeih mir bilch, dass ich über Geld schrieb.
    Ich dachte nicht, dass dies hier ungebührlich ist.
    Ich habe hier schon einige Berichte gelesen, in denen Geldbeträge genannt wurden.
    Allerdings ging es dabei um Kosten für Dienstleistungen.
    Und in den letzten Tagen wurden hier (On-Topic) Geldbeträge genannt,
    die sich auf den Verdienst von Damen beziehen, die mir unwahrscheinlich hoch erschienen.
    Wie du gelesen hast, war das ein Grund für meine Frage.

  11. #7
    Senior Member Avatar von Neuner
    Registriert seit
    23.05.2021
    Ort
    Südlich von Fuchsbuckel
    Beiträge
    762

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 36
    letzte 365 Tage: 25
    letzte 30 Tage: 3
    letzte 7 Tage: 1
    Danke
    1.104
    Erhielt 1.261 Danke für 429 Beiträge
    Blog-Einträge
    1

    Schwere Frage

    Meine Beobachtung kommt aus dem Sharks ; natürlich aber auch nur weil das der einzige Club ist in dem ich auch schon mehrfach eine längere Zeit verbracht habe. Will jetzt hier keinen Vergleich anstellen zu anderen Clubs oder Verhältniss Männer zu Frauen.
    Wenn man mal so 8 Stunden im Club ist sieht man ja schon einiges je nachdem wo man sitzt oder wie oft man selbst auf Zimmer ist.
    Es gibt da ja auch immer Gewisse Damen wo man mehr oder weniger beobachtet.
    Manche sitzen gefühlte 8 Stunden auf ihrem Platz oder in ihrem Bereich ohne ein Zimmer gemacht zu haben ; bei manch anderen fällt es schon auf das sie öfters hoch oder nach hinten laufen ; den Außenbereich lass ich mal weg. So 5 - 6 Zimmer habe ich bei so manchen schon gezählt in 8 Stunden.
    Auffällig war natürlich auch oftmals der kurze Zimmergang ; da sind wir von 30 min oftmals weit entfernt.
    Andere Damen auf die man selbst ein Auge geworfen hat sind aber oftmals nicht aufzufinden und tauchen Stunden später wider auf.Vermutlich Dauerbucher denn so lange kann keiner Ficken.
    Die Anzahl der Zimmer ist ja auch nicht der Mastab denn bei dem Service wo die Damen anbieten wo jeder Pfurz extra kostet kommt schon einiges zusammen.
    Meine Einschätzung eine Dame wo sich bewegt im Sharks kommt locker auf 100 die Stunde manche sicher noch auf einiges mehr; und sehr viele sind am Mindestlohn um die Kosten zu decken. Das ist so meine Einschätzung aus meinen Beobachtungen ; kann da natürlich auch total da neben liegen.
    Auffällig für mich ist halt immer das die Damen wo aktiv Akquise betreiben ; und das freundlich und nett ohne das bekannte Schatzi Gelaber mehr Zimmer machen wie manche sogenanntem Top Shots mit überzogenen Preivorstellungen und nicht immer gutem Service.
    Sich darüber Gedanken zu machen bringt eh nur schlechte Laune ; ändern können wir und ich es eh nicht solange wir der inneren Geiheit keinen Widerstand leisten. Jedem von uns muss klar sein das wir mit jedem Besuch die Damen reicher machen und auch nicht aufhören die Damen zu besuchen auch wenn die Preise weiter steigen werden. Mich persönlich würde mal auch Interessieren wie die Männer hir im Forum welche oft schon geschrieben haben das sie auf Damenbesuche verzichten werden nun mit ihren sexuellen Bedürfnissen umgehen
    Fremdes junges Fleisch ist wie eine Sucht und die kann man nicht gerade von heute auf morgen abstellen; auch nicht mit der eigenen Hand.
    Gute Vorsätze bringen oftmals auch nichts ; den die Geiheit siegt bei den meisten am Schluss immer über den Verstand. Das eigene Geld wird nicht mehr also kann man ja auch nicht mehr ausgeben; aber der Verdienst der Damen wird nicht weniger weil sie ja die Preise verdoppelt haben.Sitzen ja jetzt oftmals auch den halben Tag rum und jammern nix los ; die Wahrheit ist aber das sie nun das gleiche in der halben Zeit verdienen als früher.
    Nur mal als Vergleich ich gehe jetzt noch 2 Stunden auf das Feld ; wenn ich gut bin schaffe ich 500 kg Äpfel au zu lesen; dafür bekomme ich dann 75 €
    Reicht gerade für den Eintritt und muss mich dafür 2 Stunde im Dogystyle abrackern ohne Matratze.

    Gruß Neuner

  12. Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Neuner für den nützlichen Beitrag:


  13. #8
    Senior Member
    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    377

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 6
    letzte 365 Tage: 1
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    612
    Erhielt 294 Danke für 158 Beiträge
    Zitat Zitat von kater Beitrag anzeigen
    Verzeih mir bilch, dass ich über Geld schrieb.
    Ich dachte nicht, dass dies hier ungebührlich ist.
    Ich habe hier schon einige Berichte gelesen, in denen Geldbeträge genannt wurden.
    Allerdings ging es dabei um Kosten für Dienstleistungen.
    Und in den letzten Tagen wurden hier (On-Topic) Geldbeträge genannt,
    die sich auf den Verdienst von Damen beziehen, die mir unwahrscheinlich hoch erschienen.
    Wie du gelesen hast, war das ein Grund für meine Frage.
    In fast allen Branchen gibt es Unternehmer die viel verdienen und welche die weniger oder nix verdienen… Das man da evtl. ein Interesse hat was ein Mitbewerber umsetzt oder verdient kann ich evtl. noch nachvollziehen. Aber was bringt es mir, wenn ich weiß was ein Bäcker, Arzt oder was auch immer selbstständiger verdient?

    Und dann ist da noch die Frage in welchen Einsat wurde für Summe X gebracht,,,,

    Alles was hier oder woanders geschrieben wird sind Spekulationen mit sehr viel Nichtwissen… Es bleibt ein „Geheimnis“ und das ist auch gut so
    Ich wünsche mir immer, dass alle in meinem Umfeld gut verdienen. Auch meine Mitbewerber. Wer schlecht verdient kommt oft auf dumme Ideen…
    Geändert von bilch (13.09.2023 um 17:05 Uhr)

  14. Folgender Benutzer sagt Danke zu bilch für den nützlichen Beitrag:


  15. #9
    Ahnungsloser Langweiler Avatar von Kdk
    Registriert seit
    12.12.2022
    Beiträge
    554

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 91
    letzte 365 Tage: 86
    letzte 30 Tage: 11
    letzte 7 Tage: 3
    Danke
    5
    Erhielt 267 Danke für 146 Beiträge
    Zitat Zitat von Neuner Beitrag anzeigen
    aber der Verdienst der Damen wird nicht weniger weil sie ja die Preise verdoppelt haben.Sitzen ja jetzt oftmals auch den halben Tag rum und jammern nix los ; die Wahrheit ist aber das sie nun das gleiche in der halben Zeit verdienen als früher.
    Liegts an mir oder macht das einfach kein sinn?

  16. #10
    Member
    Registriert seit
    30.01.2017
    Beiträge
    75

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 21
    letzte 365 Tage: 4
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    629
    Erhielt 354 Danke für 54 Beiträge
    Noch eine sehr lieb und ernst gemeinte Anmerkung:
    Meine Frage richtete sich - ich zitiere mich - an jemanden, der mal mit einer, ihm bekannten oder gar vertrauten,
    Prostituierten aus einem Club (oder Laufhaus) über Gästezahl oder Tagesverdienst gesprochen hat
    und diese Zahlen mit mir (uns) teilen mag.

    Selbstverständlich schätze ich Sprichworte, vage Schätzungen, Diskussionen über faule Frauen
    und Ratschläge, was mich interessieren sollte und was nicht.
    Trotzdem wäre es mir lieb, dass nur die von mir Angesprochenen (die, die Zahlen von einer SDL erfuhren) antworten würden.
    Vielleicht könnte man für die anderen (sehr interessanten) Themen eigene Threads beginnen?

  17. Folgender Benutzer sagt Danke zu kater für den nützlichen Beitrag:


  18. #11
    Senior Member Avatar von Neuner
    Registriert seit
    23.05.2021
    Ort
    Südlich von Fuchsbuckel
    Beiträge
    762

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 36
    letzte 365 Tage: 25
    letzte 30 Tage: 3
    letzte 7 Tage: 1
    Danke
    1.104
    Erhielt 1.261 Danke für 429 Beiträge
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Kdk Beitrag anzeigen
    Liegts an mir oder macht das einfach kein sinn?
    Verstehe deine Frage nicht ?
    Ich will damit ausdrücken das die Damen nicht weniger verdienen wie früher und das in der halben Zeit; die Nebenkosten haben sich nicht verdoppelt; oder anderst herum ich gehe nur die hälfte ficken fürs
    Gleiche Geld
    Gruß Neuner

  19. #12
    Senior Member
    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    377

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 6
    letzte 365 Tage: 1
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    612
    Erhielt 294 Danke für 158 Beiträge
    Zitat Zitat von kater Beitrag anzeigen
    Noch eine sehr lieb und ernst gemeinte Anmerkung:
    Meine Frage richtete sich - ich zitiere mich - an jemanden, der mal mit einer, ihm bekannten oder gar vertrauten,
    Prostituierten aus einem Club (oder Laufhaus) über Gästezahl oder Tagesverdienst gesprochen hat
    und diese Zahlen mit mir (uns) teilen mag.

    Selbstverständlich schätze ich Sprichworte, vage Schätzungen, Diskussionen über faule Frauen
    und Ratschläge, was mich interessieren sollte und was nicht.
    Trotzdem wäre es mir lieb, dass nur die von mir Angesprochenen (die, die Zahlen von einer SDL erfuhren) antworten würden.
    Vielleicht könnte man für die anderen (sehr interessanten) Themen eigene Threads beginnen?
    Kannst Du haben…

    Mir hat eine Dame die ich öfters besuche erzählt, dass sie wenn sie weniger als 900 Euro am Tag einnimmt nicht zufrieden ist und wenn das zwei Tage hintereinander so ist sie abreist. Ich habe mehrfach erlebt, dass Sie mitten in der Woche abgereist oder irgendwo angekommen ist. Einmal tauchte sie mittwochs in meiner Region auf und meine sie käme aus der Schweiz und da wäre es mau gewesen.

    Ein andermal hat sie mir erzählt, dass Sie nach Hause reist mit ihrem Jahreseinkommen und sie ein Haus für umgerechnet 200.000 Euro für ihre Mutter kauft…

    Ich habe sie nicht gefragt, sie hat es einfach erzählt… aber ich halte es für plausibel was sie erzählt hat…

    …und was bringt dir die Information jetzt?

  20. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu bilch für den nützlichen Beitrag:


  21. #13
    Ahnungsloser Langweiler Avatar von Kdk
    Registriert seit
    12.12.2022
    Beiträge
    554

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 91
    letzte 365 Tage: 86
    letzte 30 Tage: 11
    letzte 7 Tage: 3
    Danke
    5
    Erhielt 267 Danke für 146 Beiträge
    Aber am ende des tages gehen sie trotzdem mit der gleichen kohle raus. Also haben sie ja an einem tag, der gleichen zeit, das gleiche verdient.

    Aber ich habs jetzt verstanden du meinst aktive fickzeit. Für mich wäre alles vom betreten bis zum verlassen des clubs arbeitszeit.

  22. #14
    Senior Member
    Registriert seit
    07.01.2020
    Ort
    Miezhaus in Maushausen
    Beiträge
    616

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 3
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    3.642
    Erhielt 771 Danke für 333 Beiträge
    Zitat Zitat von kater Beitrag anzeigen
    Meine Frage richtete sich - ich zitiere mich - an jemanden, der mal mit einer, ihm bekannten oder gar vertrauten,
    Prostituierten aus einem Club (oder Laufhaus) über Gästezahl oder Tagesverdienst gesprochen hat
    und diese Zahlen mit mir (uns) teilen mag.
    Miau!

    2019 hat mir eine Sakura DL (21, rattenscharf, meist nur am WE anwesend) folgendes im Gespräch erzählt.
    Sie machte an einem Tag (Wochenende) zwischen 600 und 1000 Euro Umsatz, sie hatte zwischen 2 und 6 freier. Üblicherweise bevorzugte sie längere Buchungen und hatte teils auch nur einen Freier (wer das wohl war... )

    Das Serviceangebot bei ihr war vielfältig. Das hat sicher zum Umsatz beigetragen

    Ihren Angaben nach waren die ersten Tage sehr schlecht bis sich eine Stammkundschaft einstellte. Damals sakura typisch meiner Erfahrung nach, es war ein rentnerclub mit Stammkunden
    Geändert von GroßerKater (13.09.2023 um 19:22 Uhr)
    Das Leben einer Katze kann so schön sein

    miau

  23. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu GroßerKater für den nützlichen Beitrag:


  24. #15
    Senior Member
    Registriert seit
    07.01.2020
    Ort
    Miezhaus in Maushausen
    Beiträge
    616

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 3
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    3.642
    Erhielt 771 Danke für 333 Beiträge
    Aussagen von Prostituierten muss mann aber immer mit Vorsicht genießen. Da gabs hier im forum schon ganz lustig Beispiele.

    Wie sagt man so schön.... "nirgends wird soviel gelogen wie über Sex und Geld"...
    Das Leben einer Katze kann so schön sein

    miau

  25. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu GroßerKater für den nützlichen Beitrag:


  26. #16
    Senior Member Avatar von ada
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    881

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 124
    letzte 365 Tage: 11
    letzte 30 Tage: 1
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    1.796
    Erhielt 1.464 Danke für 389 Beiträge
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von GroßerKater Beitrag anzeigen
    Miau!

    2019 hat mir eine Sakura DL

    Ihren Angaben nach waren die ersten Tage sehr schlecht bis sich eine Stammkundschaft einstellte. Damals sakura typisch meiner Erfahrung nach, es war ein rentnerclub mit Stammkunden
    Hat sich nichts geändert
    Es ist ein Rentnerclub

  27. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu ada für den nützlichen Beitrag:


  28. #17
    Senior Member Avatar von Tom Joad
    Registriert seit
    31.08.2021
    Beiträge
    406

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 45
    letzte 365 Tage: 22
    letzte 30 Tage: 2
    letzte 7 Tage: 1
    Danke
    398
    Erhielt 490 Danke für 209 Beiträge
    Ein paar konkrete Zahlen (Stand 2021) gemäß Gedächtnisprotokoll aus Gesprächen mit den Damen:

    Laufhaus X in KA, wöchentliche
    Zimmermiete 300 Euro. 80 Euro Erlös für 30 Minuten BFL. Von mehr als acht Buchungen/Tag (mit evtl. abweichendem Zeit- und Serviceumfang) habe ich in meinen Gesprächen nie etwas gehört.

    Laufhaus Y in KA, wöchentliche
    Zimmermiete 250 Euro. 80 Euro Erlös für 30 Minuten BFL. Von mehr als acht Buchungen/Tag (mit evtl. abweichendem Zeit- und Serviceumfang) habe ich in meinen Gesprächen nie etwas gehört.


    Sind zwar nur Kosten für das Zimmer (die Kosten für die Dienstleistung sind ja hinlänglich bekannt, da hier täglich über Geld gesprochen wird), aber zusammen mit der Anzahl der Buchungen kann man abschätzen wie ein guter oder schlechter Tag ausgeht.

  29. Folgender Benutzer sagt Danke zu Tom Joad für den nützlichen Beitrag:


  30. #18
    Masken-Depp :-) Avatar von Oldie1954
    Registriert seit
    18.06.2020
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    193

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 2
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    604
    Erhielt 296 Danke für 98 Beiträge
    Zitat Zitat von kater Beitrag anzeigen
    (...)
    wende ich mich hiermit an diejenigen Forumskollegen, die sich mit einer Prostituierten respektvoll und vielleicht sogar ehrlich unterhalten.
    Auf Antworten von Männern, die denken, dass Prostituierte immer lügen würde ich gerne verzichten.

    Hat jemand mal mit einer, ihm bekannten oder gar vertrauten, Prostituierten aus einem Club (oder Laufhaus) über Gästezahl oder Tagesverdienst gesprochen -
    und mag diese Zahlen mit mir (uns) teilen? Selbstverständlich ohne die Frauen- oder Club-Namen zu* nennen. Vielen Dank im Voraus für eure Mühe.

    Das Beste wäre natürlich, wenn sich Sexdienstleisterinnen oder Club-Betreiber(innen) dazu äußern würden.
    Okay @kater,
    interessante Frage, die natürlich auf Grund vin Äusserungen (teilweise auch Mutmaßungen) in anderen Threads schon berechtigt ist.

    Einen Durchschnittsverdienst zu ermitteln dürfte schwierig sein. Insofern wird es bei Einzelaussagen, deren Wahrheitsgehalt problematisch ist, bleiben.

    Ich lebe seit nunmehr fast einem Jahr mit einer Ex-CDL zusammen, die ich in ihrer aktiven Zeit in einem Club kennengelernt habe. Sie ist meine Lebensgefährtin. Ich habe sie bei ihrem Ausstieg unterstützt und sie mit ihrem Sohn bei mir aufgenommen.

    Und natürlich haben wir über ihre Arbeit, ihre damalige Situation und die Umstände gesprochen. Sie hat die erste Zeit in einem Club in Südhessen und später in einem Club in Mittelbaden gearbeitet, in dem wir uns auch kennenlernten. Ich schreibe dies deshalb so, um auch ein Stück weit die Glaubwürdigkeit von ihr zu untermauern.

    In deiner Frage geht es um den Tagesverdienst. Wie schon von anderen erwähnt gibt es gute und nicht so gute Tage. Dabei spielen natürlich auch die Wochentage eine Rolle und, dies sollte nicht vergessen werden, das eigene Befinden und die eigene unterschiedliche Stimmung und Bereitschaft, Kunden zu gewinnen, zu überzeugen, dass sie die richtige für ihn und seine Wünsche ist.
    Und das Alter, Aussehen (Optik), das Auftreten und was sie bereit ist an Service zu leisten. Natürlich auch die gebuchte Zeit der Kunden.

    Die Aussagen meiner Lebenspartnerin beruhen auf ihrer Arbeit in den beiden erwähnten Clubs, ihres Verdienstes und nicht darauf, was andere CDL ihr erzählten usw.

    Sie hatte mehrheitlich nur 1 bis 2 CE gebuchte Zeit. Längere Buchungen waren eher selten, ich war da einer der wenigen, die sie dauerbuchte oder an einem Tag mehrmals.* Dies hat sich nach und nach so ergeben.

    Meine Lebenspartnerin gibt an, dass sie so im Schnitt zwischen 4 bis 7 Kunden am Tag hatte. Es gab aber auch Tage, an denen es schlechter lief.

    Ihr täglicher Verdienst an ihren Arbeitstagen (sie hat nicht jeden Tag gearbeitet) war nach ihren Angaben bei Euro 200 - Euro* 500, die 500 waren dann sehr gute Tage. Einen Tagesdurschnittsverdienst istvdabei schwer zu ermitteln.

    Dies sind Bruttobeträge, die Abgaben an den Club, ihre Abgaben an den Club, ihre weiteren Kosten die im Zusammenhang mit der Arbeit standen* wie Kleidung usw., Essen, Fahrgelder usw. sind nicht berücksichtigt.

    Gearbeitet hat sie als CDL im Jahr 2022.

    Egal wie jetzt die Reaktionen von anderen Fk auf meine Ausführungen sind, werde ich mich nicht mehr in dem Thread äußern.
    ___________________________________________
    Danke dass du meinen Beitrag gelesen hast !
    Oldie1954

    Ich lese gerne andere Berichte, schreibe selber aber keine !

  31. Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu Oldie1954 für den nützlichen Beitrag:


  32. #19
    Senior Member
    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    377

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 6
    letzte 365 Tage: 1
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    612
    Erhielt 294 Danke für 158 Beiträge
    @oldie 1954

    danke für den Einblick...

    Nur aus all den Zahlen und Informationen kann niemand Rückschlüsse uber ein reales Einkommen ziehen.

    Und es geht uns auch nichts an. Ich finde den höchsten Verdienst einer SDL bei weitem nicht so obszön wie das Gehalt einer TV Moderators oder Fupballstars...

  33. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu bilch für den nützlichen Beitrag:


  34. #20
    Member
    Registriert seit
    30.01.2017
    Beiträge
    75

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 21
    letzte 365 Tage: 4
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    629
    Erhielt 354 Danke für 54 Beiträge
    Vielen Dank! Wahnsinn!
    So viele tolle Antworten in so kurzer Zeit.

    Nochmals Danke hangman!
    4-7(-10) Freier/d. Euros leicht nachvollziehbar.

    Danke Bilch!
    Oft 900 €/d - überm Schnitt (bisher) - aber auch mal mau.

    Danke GroßerKater!
    2-6 Freier/d. 600-1000 € (Umsatz)/d.

    Danke Tom Joad!
    < 8 Freier/d. Euros leicht nachvollziehbar.

    Danke Oldie1954!
    4-7 Freier/d. 200-500 €/d.
    Lieber Oldie, deine Lebensgefährtin und meine Bekannten sagen exakt das Gleiche. In allen Punkten.
    Erlaube mir, dir noch etwas zu schreiben: Damals teiltest du den Beginn eurer Geschichte mit uns.
    Ich fand es so spannend und freue mich über den schönen Ausgang. Jetzt seid ihr ja schon viele Monate zusammen. Glückwunsch.
    Du hast mir im August 2022 wegen meiner Liebes-Gretel geantwortet. Wir sind auch noch "zusammen".
    Lieb, dass du mir hier geantwortet hast - trotz möglicher negativer Reaktionen auf deine Worte.
    Leider verstehe ich deine diesbezüglichen Bedenken nur zu gut.

    Wenn das hier so weiter ginge, könnte ich in einer Woche eine wissenschaftliche Arbeit schrieben. War nur Spaß.

    Ich freue mich, dass doch einige Männer ein gutes oder sogar sehr gutes Verhältnis zu SDLs haben.
    Das will und darf ich aus diesen Zahlen herauslesen. Und vielleicht gesellen sich noch ein paar solche Männer dazu.
    Ich finde Freundlichkeit, Respekt und Ehrlichkeit unter Geschäftspartnern möglich und schön.
    Ich verstehe diejenigen Männer nicht, die so über SDLs schreiben, als wären Faulheit, Geldgier und Unehrlichkeit
    deren einzige Eigenschaften. Ich mag einige dieser Frauen.

    Ich freue mich auch über die Ehrlichkeit meiner weiblichen Bekannten bei diesen brisanten Themen.
    Mag sein, dass man mit Fremden nicht über Geld spricht - oder über Oralsex. Einige tun es. Hier.
    Und da es hier keine Absprachen gab, fühlt es sich vielleicht auch für euch gut an, eine ehrliche SDL zu kennen.

    Und ich freue mich, dass es sich bereits jetzt bestätigt hat, dass es - neben den Superverdienerinnen und Armen -
    auch Normal-Verdienerinnen gibt. Ich nenne es mal "normal". Bitte hier nicht über "normal" diskutieren.

    Vielleicht kriege ich ja noch ein paar nette und aussagekräftige Antworten. Wäre klasse!

  35. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu kater für den nützlichen Beitrag:


  36. #21
    gesperrt
    Registriert seit
    08.02.2005
    Beiträge
    1.248
    Danke
    478
    Erhielt 407 Danke für 250 Beiträge
    Terminwohnung in einer badischen Großstadt : Im Schnitt 3 bis 4 Kunden am Tag, Preise zwischen 100 und 150 Euro pro Kunde. Tageseinnahmen im Durchschnitt 350 bis 400 Euro.

    Ca. 24 Tage Arbeit pro Monat, 4 Wochen Sommerferien, 3 Wochen im Winter, 2 Wochen im Frühjahr. Also 10 Monate Arbeit im Jahr.

    Allerdings sind mir die Kosten nicht genau bekannt, die Wohnung dürfte bereits um die 2.000 Euro pro Monat mit Betriebskosten
    kosten. Hinzu Steuerpauschale, Werbung usw.

    Dennoch dürfte ein ordentlicher mittlerer 4-stelliger Betrag, also 4.000 bis 5.000 im Monat übrig bleiben.
    Geändert von sahara (14.09.2023 um 05:08 Uhr)

  37. #22
    Senior Member
    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    377

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 6
    letzte 365 Tage: 1
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    612
    Erhielt 294 Danke für 158 Beiträge
    Zitat Zitat von bilch Beitrag anzeigen
    Mir hat eine Dame die ich öfters besuche erzählt, dass sie wenn sie weniger als 900 Euro am Tag einnimmt nicht zufrieden ist und wenn das zwei Tage hintereinander so ist sie abreist. Ich habe mehrfach erlebt, dass Sie mitten in der Woche abgereist oder irgendwo angekommen ist. Einmal tauchte sie mittwochs in meiner Region auf und meine sie käme aus der Schweiz und da wäre es mau gewesen.
    Mir ist wieder eingefallen, wie es dazu gekommen ist mir das zu erzählen…

    Als ich damals empfangen wurde habe ich ihre Kollegin in der Küche sitzen sehen und nach ihr gefragt. Und daraufhin sagte sie, dass die Kollegin kaum Kunden hat und nur 300 Euro am Tag macht. Und dass das Zimmer (es war ein kleines Häuschen mit 3 Arbeitszimmern, Küche und sehr schönes Bad. Sehr schön eingerichtet und sauber) 350/Woche Euro kostet und die Werbung auf Ladies auch nicht ganz billig ist.

  38. Folgender Benutzer sagt Danke zu bilch für den nützlichen Beitrag:


  39. #23
    Senior Member
    Registriert seit
    13.11.2014
    Beiträge
    1.094

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 155
    letzte 365 Tage: 50
    letzte 30 Tage: 1
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    67
    Erhielt 1.313 Danke für 527 Beiträge
    in der Sakura hat mir eine CDL erzählt, dass sie an einem Samstag kaum ihre Unkosten reinbekommen hat. Den ganzen langen Tag im Club gehockt, kaum was verdient. Ein hübsches und nettes Mädel, mit der ich auch ein gutes Zimmer hatte. Aber auch eine von denen, die kaum mal auf die Männer zu geht. Manche Damen sassen an dem Tag nur rum. Nix zu tun.

    Andere Damen stiegen alle 30 min. die Treppen hoch, machten mehr Höhenmeter als Reinhold Messner in seinen besten Tagen :-)

    Es ist also sehr unterschiedlich
    Geändert von carlo666 (14.09.2023 um 08:36 Uhr)

  40. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu carlo666 für den nützlichen Beitrag:


  41. #24
    Senior Member
    Registriert seit
    23.09.2012
    Beiträge
    525

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 20
    letzte 365 Tage: 5
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    2.382
    Erhielt 541 Danke für 268 Beiträge
    Wer von den FK.die hier Zahlen zum Verdienst einer SDL schreibe kann diese belegen? Nicht mit ich habe gehört oder mir wude erzählt,von
    wem auch immer,sondern an Hand von Steuererklärungen oder schriflichen Abrechnungen zwischen SDL und Betreiber.Ich denke das keiner
    der FK. dazu im stande ist also alles was hier geschrieben wird vollkommen unintresant da nur Vermuttungen,Schätzungen und an den Haaren
    bei gezogene Aussagen die man nicht ernst nehmen kann.Ich frage mich was der Themenersteller von solchen Aussagen erwartet.

    Gruss geiler Bub

  42. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu geiler Bub für den nützlichen Beitrag:


  43. #25
    Senior Member
    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    377

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 6
    letzte 365 Tage: 1
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    612
    Erhielt 294 Danke für 158 Beiträge
    Zitat Zitat von geiler Bub Beitrag anzeigen

    Wer von den FK.die hier Zahlen zum Verdienst einer SDL schreibe kann diese belegen? Nicht mit ich habe gehört oder mir wude erzählt,von
    wem auch immer,sondern an Hand von Steuererklärungen oder schriflichen Abrechnungen zwischen SDL und Betreiber.Ich denke das keiner
    der FK. dazu im stande ist also alles was hier geschrieben wird vollkommen unintresant da nur Vermuttungen,Schätzungen und an den Haaren
    bei gezogene Aussagen die man nicht ernst nehmen kann.Ich frage mich was der Themenersteller von solchen Aussagen erwartet.
    "
    Das wird wohl keiner nicht mal wenn er die Information unter "Schweigepflicht" (Steuerberater, Finanzbeamter etc.) erhalten hat...

    ... und was es ihm bringt keine Ahnung... Mancher hat halt sonst keine Hobbys oder Sorgen.

  44. BW7 Portal
  45. Folgender Benutzer sagt Danke zu bilch für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •