BW7-Logo BG
BW7-Logo
Seite 27 von 28 ErsteErste ... 17232425262728 LetzteLetzte
Ergebnis 651 bis 675 von 687

Thema: Dorothee Bär (CSU) fordert Sexkaufverbot

    BW7 Portal
  1. #651
    Senior Member
    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    377

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 6
    letzte 365 Tage: 1
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    612
    Erhielt 294 Danke für 158 Beiträge
    Zitat Zitat von Tiger Beitrag anzeigen
    Also wie will man aus diesem Unwissen bloß glaubhaft ein Gesetz konstruieren?
    Irgendwie hatte ich bei einigen Entscheidungen in letzter Zeit den Eindruck das viel weniger Wissen als Wollen entschieden hat… Da würde ich mir nicht zu viel Hoffnungen machen.

    Und die Union muss da gar nix beweisen… Insgesamt muss da nur „Stimmung“ gemacht werden und da braucht es unter Umständen nicht viel.

  2. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu bilch für den nützlichen Beitrag:


  3. #652
    Member
    Registriert seit
    27.05.2018
    Beiträge
    84

    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 0
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    18
    Erhielt 158 Danke für 59 Beiträge
    Zitat Zitat von bilch Beitrag anzeigen
    Irgendwie hatte ich bei einigen Entscheidungen in letzter Zeit den Eindruck das viel weniger Wissen als Wollen entschieden hat… Da würde ich mir nicht zu viel Hoffnungen machen.

    Und die Union muss da gar nix beweisen… Insgesamt muss da nur „Stimmung“ gemacht werden und da braucht es unter Umständen nicht viel.
    Die Union muss zumindest das Sexkaufverbot juristisch in "trockene Tücher" bringen.

    Immerhin gibt es deutschlandweit mehrere tausend Bordell-Betriebe, die - bis jetzt - vollkommen legal sind und bei einem Sexkaufverbot ihr Gewerbe schließen müssten. So etwas würde definitiv eine Klagewelle nach sich ziehen, sodass dieses Gesetz vor Gericht mit klaren Zahlen belegt werden müsste. Gleiches gilt für die Sexarbeiter. Viele von ihnen sind seit Jahren kranken- und sozialversichert, haben womöglich auch Lebenspartner, die unter dem Nordischen Modell als Zuhälter gelten würden (so wie in Schweden). Diesen SDLs einfach aufgrund von irgendwelchen Moralvorstellungen oder Zahlen, die niemand so genau kennt, die Lebensgrundlage zu entziehen, wäre rechtlich schon ein starkes Stück.

    Ich will nicht behaupten, dass es für die Union unmöglich ist, das Nordische Modell durchzusetzen.
    Aber wie gesagt: Da dieses Gesetz erheblich in die Berufsfreiheit, das Gewerberecht und in die sexuelle Selbstbestimmung hunderttausender Bundesbürger eingreifen würde, muss so ein Gesetz rechtlich sehr gut begründet sein, damit es juristisch nicht angreifbar ist.

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu Tiger für den nützlichen Beitrag:


  5. #653
    Senior Member
    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    377

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 6
    letzte 365 Tage: 1
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    612
    Erhielt 294 Danke für 158 Beiträge
    Zitat Zitat von Tiger Beitrag anzeigen
    Die Union muss zumindest das Sexkaufverbot juristisch in "trockene Tücher" bringen.

    Da dieses Gesetz erheblich in die Berufsfreiheit, das Gewerberecht und in die sexuelle Selbstbestimmung hunderttausender Bundesbürger eingreifen würde, muss so ein Gesetz rechtlich sehr gut begründet sein, damit es juristisch nicht angreifbar ist.
    es braucht blos die Latte hochgenug gehängt werden dass keiner mehr so einfach darüber kommt... und schon ist die manches "erledigt"

  6. #654
    Glaskugel-Besitzer
    Registriert seit
    20.05.2014
    Ort
    als D in CH
    Beiträge
    2.373

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 38
    letzte 365 Tage: 6
    letzte 30 Tage: 2
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    1.649
    Erhielt 1.589 Danke für 892 Beiträge
    Zitat Zitat von Tiger Beitrag anzeigen
    und in die sexuelle Selbstbestimmung hunderttausender Bundesbürger eingreifen würde,
    Deine sexuelle Selbstbestimmung besteht daraus, dass du mit zur Prostituion gezwungen Frauen Sex haben darfst? Könnte ein Gegenargument sein?
    Die wollen dir den Sex doch gar nicht verbieten!


    Zitat Zitat von bilch Beitrag anzeigen

    Und die Union muss da gar nix beweisen… Insgesamt muss da nur „Stimmung“ gemacht werden und da braucht es unter Umständen nicht viel.
    Ich befürchte das während der EM die Medien einiges dazu beitragen können. Wenn z.B. besoffene Fussballfans über die Strassenstriche herfallen

  7. #655
    Senior Member
    Registriert seit
    11.11.2013
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    111

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 30
    letzte 365 Tage: 10
    letzte 30 Tage: 1
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    1.465
    Erhielt 324 Danke für 73 Beiträge

    Standpunkt queere community, ggf. Zusammenarbeit sinnvoll

    Aus'm LH: https://www.queer.de/detail.php?article_id=46934
    Und von aus weiter: https://www.queer.de/detail.php?article_id=48967

    Interessant daran ist, daß man evtl. zusammen mit der queeren community die Stimmung beeinflussen könnte. Und diese auch tendenziell eher offen und mit Gesicht auftritt.
    Dazu dürfte sie in der Presse weitgehend unverdächtig sein, weder Menschenhandel noch Zwang oder sonstwas dort. Jedenfalls hab ich diesbgzl. noch nichts gehört/gelesen.

    Indirekt noch interessant: https://www.queer.de/detail.php?article_id=40274
    Kritik an Breymaier/SPD als Vertreterin der SPD im Arbeitskreis "Gleichstellung, Vielfalt" in den Koalitionsverhandlungen mit Grünen und FDP, inklusive dem Update, sie sei dort raus (ohne Angabe von Gründen).

  8. #656
    Senior Member
    Registriert seit
    04.10.2010
    Beiträge
    911

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 9
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    320
    Erhielt 1.055 Danke für 449 Beiträge
    Zitat Zitat von nippellecker Beitrag anzeigen
    Deine sexuelle Selbstbestimmung besteht daraus, dass du mit zur Prostituion gezwungen Frauen Sex haben darfst? Könnte ein Gegenargument sein?
    Den Satz verstehe ich nicht. Denn Zwangsprostitution ist auch nach aktueller Gesetzeslage natürlich jetzt bereits verboten.

    Ich habe es an anderer Stelle bereits geschrieben:

    Als das, was Bär und Breymaier kritisieren (Menschenhandel, Zwangsprostitution, Gewalt gegen Frauen etc.) ist bereits heute selbstverständlich illegal. Aber anstatt bestehende Gesetze dort wo sie nicht beachtet werden um- bzw. durchzusetzen, schreit man lieber mit vollkommen aus der Luft gegriffenen "Argumenten" für ein Totalverbot. Absurd!

  9. Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Mar für den nützlichen Beitrag:


  10. #657
    Member
    Registriert seit
    27.05.2018
    Beiträge
    84

    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 0
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    18
    Erhielt 158 Danke für 59 Beiträge
    Zitat Zitat von Mar Beitrag anzeigen
    Als das, was Bär und Breymaier kritisieren (Menschenhandel, Zwangsprostitution, Gewalt gegen Frauen etc.) ist bereits heute selbstverständlich illegal. Aber anstatt bestehende Gesetze dort wo sie nicht beachtet werden um- bzw. durchzusetzen, schreit man lieber mit vollkommen aus der Luft gegriffenen "Argumenten" für ein Totalverbot. Absurd!
    Die Sache mit dem Menschenhandel und der Zwangsprostitution ist nur ein vorgeschobenes Argument, um das Sexkaufverbot zu rechtfertigen.
    Der Union geht es primär um etwas völlig anderes: Nämlich die Gleichstellung zwischen Mann und Frau. In deren Augen kann es die nicht geben, solange ein Mann eine Frau für Sex bezahlen darf. Was Perfide ist allerdings dabei, dass die Union in diesem Fall auch all jenen Frauen ihren freien Willen abspricht, die selbstbestimmt in der Sexarbeit tätig sind. Dieses Thema ist nun mal enorm mit Moral belastet bzw. religiös aufgeladen.

    Genau das meinte ich übrigens in meinem vorherigen Post mit "Eingriff in die sexuelle Selbstbestimmung": Wenn der Staat plötzlich erwachsenen Menschen vorschreibt, unter welchen Bedingungen sie Sex haben dürfen.

    Aber offenbar kommt dieser Kurs in Deutschland gut an. Den aktuellen Umfragen zufolge hat die Union schon wieder an Prozentpunkten zugelegt. Wenn dieser Trend anhält - und die Bundesbürger immer mehr Frust wegen der Ampel schieben - wird es die Union wohl bis zur Bundestagswahl auf gut 38 - 40 % der Stimmen schaffen.

  11. #658
    Turmwächter und
    Biograf von Nicu
    Avatar von Searching Heart
    Registriert seit
    31.10.2005
    Beiträge
    8.453

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 105
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    4.252
    Erhielt 10.314 Danke für 4.054 Beiträge
    Zitat Zitat von Tiger Beitrag anzeigen
    ... Der Union geht es primär um etwas völlig anderes: Nämlich die Gleichstellung zwischen Mann und Frau. In deren Augen kann es die nicht geben, solange ein Mann eine Frau für Sex bezahlen darf. ...
    Das sehe ich völlig anders !
    Die CDU ist eine recht konservative Partei. Und das "C" steht dort für christlich. Mit Gleichstellung haben die nicht so viel am Hut. Da gehört die Frau schon eher hinter den Herd als in's Geschäft.
    Es geht um Moral, um deren Moral jedenfalls und das, was sie darunter verstehen. Und Sexkauf ist numal Pfui bei denen. Gehört sich nicht. Dann schon lieber den Meßdiener ficken , wie die Katholischen. Das sind ja auch solche Moralischen.

    Ich kann nur jedem hier abraten, diese Partei zu wählen. Und daß sie sonst auch nicht viel können, haben sie in der Vergangenheit ja schon hinlänglich bewiesen (= ). Die aktuellen Unfragewerte sind mir daher echt ein Rätsel.
    Normalerweise gehört eine Aufklärungskampagne her. Jeder Puffbesucher erhält einen Flyer mit der Info, was diese Brüder vorhaben. Bei all den Puffbesuchern in unserem Land, müßte das doch Wirkung zeigen.
    Aber dann kommen wieder solche Spezis, die es sogar hier gibt , und meinen, ihre Wahlentscheidung doch nicht nach solchen Kriterien treffen zu wollen. Ja, denen wünsche ich für die Zukunft, daß sie dann auch mal Post von der Justiz bekommen, haben es ja so gewollt.

  12. #659
    Senior Member
    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    377

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 6
    letzte 365 Tage: 1
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    612
    Erhielt 294 Danke für 158 Beiträge
    Zitat Zitat von Tiger Beitrag anzeigen

    Genau das meinte ich übrigens in meinem vorherigen Post mit "Eingriff in die sexuelle Selbstbestimmung": Wenn der Staat plötzlich erwachsenen Menschen vorschreibt, unter welchen Bedingungen sie Sex haben dürfen.

    Aber offenbar kommt dieser Kurs in Deutschland gut an. Den aktuellen Umfragen zufolge hat die Union schon wieder an Prozentpunkten zugelegt. Wenn dieser Trend anhält - und die Bundesbürger immer mehr Frust wegen der Ampel schieben - wird es die Union wohl bis zur Bundestagswahl auf gut 38 - 40 % der Stimmen schaffen.
    Da ist halt die Frage was schwerer wiegt… deine sexuelle Selbstbestimmung oder der Schutz von Sexdienstleistern. Ist ja nicht so das „körperliche Interaktion“ gänzlich verboten würde… was ja auch kontraproduktiv wäre.

    Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass der Zuspruch der Union mit ihrer Stellung zur Prostitution zusammenhängt. Denn wirklich Werbung machen sie ja nicht damit…

  13. #660
    Senior Member
    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    377

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 6
    letzte 365 Tage: 1
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    612
    Erhielt 294 Danke für 158 Beiträge
    Zitat Zitat von Searching Heart Beitrag anzeigen
    Aber dann kommen wieder solche Spezis, die es sogar hier gibt , und meinen, ihre Wahlentscheidung doch nicht nach solchen Kriterien treffen zu wollen. Ja, denen wünsche ich für die Zukunft, daß sie dann auch mal Post von der Justiz bekommen, haben es ja so gewollt.
    Eine politische Wahl ist immer eine Wahl des kleineren Übels… Das eine Partei zu 100% in allen Dingen mit deinen Kriterien übereinstimmen ist so wahrscheinlich wie ein Lotteriegewinn.

    Wer sich nicht an Gesetze hält muss mit Strafe rechnen...

  14. #661
    Turmwächter und
    Biograf von Nicu
    Avatar von Searching Heart
    Registriert seit
    31.10.2005
    Beiträge
    8.453

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 105
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    4.252
    Erhielt 10.314 Danke für 4.054 Beiträge
    Zitat Zitat von bilch Beitrag anzeigen
    Da ist halt die Frage was schwerer wiegt… deine sexuelle Selbstbestimmung oder der Schutz von Sexdienstleistern. ...
    Die meisten Sexdienstleisterinnen hier haben doch überhaupt keinen Schutzbedarf !
    Die sind freiwillig aus rein wirtschaftlichen Gründen hier und nicht, weil sie von irgendwelchen Banden hierher versklavt wurden.
    Wir sollten aufhören, diese Scheinargumente von Bär, Breymaier und Co. hier zu wiederholen.

  15. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Searching Heart für den nützlichen Beitrag:


  16. #662
    Senior Member
    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    377

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 6
    letzte 365 Tage: 1
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    612
    Erhielt 294 Danke für 158 Beiträge
    Zitat Zitat von Searching Heart Beitrag anzeigen
    Die meisten Sexdienstleisterinnen hier haben doch überhaupt keinen Schutzbedarf !
    Die sind freiwillig aus rein wirtschaftlichen Gründen hier und nicht, weil sie von irgendwelchen Banden hierher versklavt wurden.
    Wir sollten aufhören, diese Scheinargumente von Bär, Breymaier und Co. hier zu wiederholen.
    wie die Anteile dere die es "ungern" machen kann ich nicht beurteilen... aber sicher hat manches ein "Gschmäckle".

    Aber wir leben in einer Zeit, wo Minderheiten große "Beachtung" finden und um es nur wenigen Prozent recht zu machen muss die große Mehrheit den Quatsch mitmachen...

  17. #663
    Turmwächter und
    Biograf von Nicu
    Avatar von Searching Heart
    Registriert seit
    31.10.2005
    Beiträge
    8.453

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 105
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    4.252
    Erhielt 10.314 Danke für 4.054 Beiträge
    Schön finde ich jedenfalls, wie im Nachbarthread immer noch fleißig über Preise diskutiert wird.
    Über FO oder gar AO wird nach einer vollzogenen Gesetzesänderung hier ja gar nicht mehr diskutiert, jedenfalls nicht öffentlich.
    Man könnte dies als "Testlauf" werten, denn wenn sich die Merz-CDU durchsetzt, wird hier auch nur noch über Fußball, Witziges, und welche Musik man gerade hört diskutiert werden. Das sollte jedem klar sein.

  18. Folgender Benutzer sagt Danke zu Searching Heart für den nützlichen Beitrag:


  19. #664
    Senior Member Avatar von Neuner
    Registriert seit
    23.05.2021
    Ort
    Südlich von Fuchsbuckel
    Beiträge
    760

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 36
    letzte 365 Tage: 25
    letzte 30 Tage: 3
    letzte 7 Tage: 1
    Danke
    1.101
    Erhielt 1.253 Danke für 428 Beiträge
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Searching Heart Beitrag anzeigen
    Die meisten Sexdienstleisterinnen hier haben doch überhaupt keinen Schutzbedarf !
    Die sind freiwillig aus rein wirtschaftlichen Gründen hier und nicht, weil sie von irgendwelchen Banden hierher versklavt wurden.
    Wir sollten aufhören, diese Scheinargumente von Bär, Breymaier und Co. hier zu wiederholen.
    Die meisten mit Sicherheit; meine Meinung.
    Aber wenn man durchs Fernsehen zapt kommen immer mal wieder Berichte wo genau das Aussagen.
    ( Menschen Handel usw.)
    Erst Letzt Woch spät Abends von einer Kirchen Organisation.

    Denke manchmal solche Leute sollten mal ins Sharks oder anderswo hin; damit sie mal die Kehrseite kennen lernen; wie gut das es manchen Huren geht.

    Gruß Neuner

  20. #665
    Member
    Registriert seit
    27.05.2018
    Beiträge
    84

    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 0
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    18
    Erhielt 158 Danke für 59 Beiträge
    Zitat Zitat von Neuner Beitrag anzeigen
    Denke manchmal solche Leute sollten mal ins Sharks oder anderswo hin; damit sie mal die Kehrseite kennen lernen; wie gut das es manchen Huren geht.
    Es ist von den Medien doch gar nicht gewünscht, die "gute" Seite des Rotlichts kennenzulernen. Mit solchen Berichten kann man kein Aufsehen erregen, keine Kasse machen oder seine Einschaltquoten erhöhen. Und zudem würden solche Berichte gar nicht in das aktuelle Weltbild passen, das sowohl die Sexkauf-Gegner als auch die Mainstream-Medien von der Prostitution vermitteln wollen. Ich erinnere mich hierbei an den Bericht vom SWR, der letzten Herbst aus dem Stuttgarter Bordell von John Heer gesendet wurde. Darin hat eine Reporterin die SDLs interviewt und reagierte ziemlich ungläubig, als die Frauen ihr erzählten, dass sie den Job freiwillig ausüben würden. Wahrscheinlich könnte man tausend Sexarbeiter unter Eid schwören lassen, dass sie nicht zur Prostitution gezwungen werden - und die Medien würden immer noch daran zweifeln und mit einem großen "Ja, aber" darauf reagieren.

  21. #666
    Senior Member Avatar von Curveball
    Registriert seit
    10.12.2010
    Beiträge
    224

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 71
    letzte 365 Tage: 26
    letzte 30 Tage: 5
    letzte 7 Tage: 1
    Danke
    128
    Erhielt 409 Danke für 117 Beiträge

    Beschwerde Rundfunkrat

    Zitat Zitat von Tiger Beitrag anzeigen
    Es ist von den Medien doch gar nicht gewünscht, die "gute" Seite des Rotlichts kennenzulernen. Mit solchen Berichten kann man kein Aufsehen erregen, keine Kasse machen oder seine Einschaltquoten erhöhen. Und zudem würden solche Berichte gar nicht in das aktuelle Weltbild passen, das sowohl die Sexkauf-Gegner als auch die Mainstream-Medien von der Prostitution vermitteln wollen. Ich erinnere mich hierbei an den Bericht vom SWR, der letzten Herbst aus dem Stuttgarter Bordell von John Heer gesendet wurde. Darin hat eine Reporterin die SDLs interviewt und reagierte ziemlich ungläubig, als die Frauen ihr erzählten, dass sie den Job freiwillig ausüben würden. Wahrscheinlich könnte man tausend Sexarbeiter unter Eid schwören lassen, dass sie nicht zur Prostitution gezwungen werden - und die Medien würden immer noch daran zweifeln und mit einem großen "Ja, aber" darauf reagieren.
    Zumindest der öffentlich-rechtliche Rundfunk, welcher sich durch Zwangsgebühren finanziert, sollte objektiv und vorurteilsfrei berichten. Falls dem nicht so ist und wieder völlig undifferenziert berichtet wird, wie im Falle der SWR Sendung vom letzten Herbst, gibt es die Möglichkeit einer Beschwerde beim Rundfunkrat. Die Beschwerde muß nur zeitnah nach der Ausstrahlung erfolgen. Ich überlege definitiv dort vorzutragen, falls wieder eine schlampig recherchierte Sendung zum Thema gewerbsmäßige Prostitution ausgestrahlt wird.
    Ich fick halt gern.

  22. #667
    Senior Member
    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    377

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 6
    letzte 365 Tage: 1
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    612
    Erhielt 294 Danke für 158 Beiträge
    Aufmerksamkeit wird halt immer mit negativen Dingen erreicht…und viele unserer Medien haben da halt meiner Meinung nach ein wenig ihre Objektivität verloren…

    Prostitution besteht halt nicht nur aus schönen Clubs und heiler Welt. Und klar gäbe es da andere Möglichkeiten die Dinge zu verbessern. Vermutlich denken Politiker da recht einfach und wägen ab was es bringt (Aufmerksamkeit, Stimmen und Verbesserung)

  23. Folgender Benutzer sagt Danke zu bilch für den nützlichen Beitrag:


  24. #668
    Glaskugel-Besitzer
    Registriert seit
    20.05.2014
    Ort
    als D in CH
    Beiträge
    2.373

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 38
    letzte 365 Tage: 6
    letzte 30 Tage: 2
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    1.649
    Erhielt 1.589 Danke für 892 Beiträge
    Zitat Zitat von Mar Beitrag anzeigen
    Den Satz verstehe ich nicht.!
    Das wäre dann bestimmt das Argument der Gegner und nicht mein Argument.
    Deine sexuelle Selbstbestimmung wird in keiner Weise eingeschränkt. Du hast jetzt auch kein Recht mit jeder Prostituierten Sex zu haben, sondern nur mit denen, die es auch mit dir wollen.

    Das es die Gesetzte jetzt schon gibt, weiss ich auch.

  25. #669
    Glaskugel-Besitzer
    Registriert seit
    20.05.2014
    Ort
    als D in CH
    Beiträge
    2.373

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 38
    letzte 365 Tage: 6
    letzte 30 Tage: 2
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    1.649
    Erhielt 1.589 Danke für 892 Beiträge
    Zitat Zitat von bilch Beitrag anzeigen
    wie die Anteile dere die es "ungern" machen kann ich nicht beurteilen... aber sicher hat manches ein "Gschmäckle".

    ...
    ich würde mal behaupten, dass annähernd 100% diese Arbeit sofort einstellen würden, wenn sie in einem anderen Job finanziell genau so gut gestellt wären.
    Nicht nur die Prostituion ist ein Grund, sondern auch die anderen Bedingungen, wie weit weg von der Familie, Freunde.

    Das heisst aber nicht, das diesen Job nicht selbstbestimmt ausüben.

  26. #670
    Glaskugel-Besitzer
    Registriert seit
    20.05.2014
    Ort
    als D in CH
    Beiträge
    2.373

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 38
    letzte 365 Tage: 6
    letzte 30 Tage: 2
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    1.649
    Erhielt 1.589 Danke für 892 Beiträge
    Zitat Zitat von Searching Heart Beitrag anzeigen
    Man könnte dies als "Testlauf" werten, denn wenn sich die Merz-CDU durchsetzt, wird hier auch nur noch über Fußball, Witziges, und welche Musik man gerade hört diskutiert werden. Das sollte jedem klar sein.
    Wenn die Ampel oder besser Rot/Grün so weiter macht, könnten Diskussionen die selben sein. Dann wird den meisten das Geld fehlen.

  27. Folgender Benutzer sagt Danke zu nippellecker für den nützlichen Beitrag:


  28. #671
    Senior Member Avatar von Neuner
    Registriert seit
    23.05.2021
    Ort
    Südlich von Fuchsbuckel
    Beiträge
    760

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 36
    letzte 365 Tage: 25
    letzte 30 Tage: 3
    letzte 7 Tage: 1
    Danke
    1.101
    Erhielt 1.253 Danke für 428 Beiträge
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von nippellecker Beitrag anzeigen
    ich würde mal behaupten, dass annähernd 100% diese Arbeit sofort einstellen würden, wenn sie in einem anderen Job finanziell genau so gut gestellt wären.
    Nicht nur die Prostituion ist ein Grund, sondern auch die anderen Bedingungen, wie weit weg von der Familie, Freunde.

    Das heisst aber nicht, das diesen Job nicht selbstbestimmt ausüben.
    Den Job zeigst mir mal

    Mache hir keine Preisdiskusion aber das geschriebene stimmt zwar; muss sich aber immer mal den Verdienst einer SDL in Vergleich zu ihrer ausgeübten Tätigkeit vorstellen.
    Erdbeeren pflücken wie manche ihrer Kolleginnen ist ihnen wohl doch zu beschwerlich für den spärlichen Lohn.
    Lieber fein im Club abhänge und schauen was geht; das Lebensmotto vieler Damen.
    Irgendein Depp wird sich heut ja noch finden.

    Die Damen machen mehr Urlaub wie viele andere Arbeitnehmer; und mein Chef schickt mich auch in der Welt umher ohne meine Familie und Freunde.

    So schlecht geht es denen nicht; bisher noch keine im Kleinwagen am Sharks Vorfahren gesehen.

    Gruß Neuner

  29. Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Neuner für den nützlichen Beitrag:


  30. #672
    Senior Member
    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    377

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 6
    letzte 365 Tage: 1
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    612
    Erhielt 294 Danke für 158 Beiträge
    Zitat Zitat von Neuner Beitrag anzeigen

    So schlecht geht es denen nicht; bisher noch keine im Kleinwagen am Sharks Vorfahren gesehen.

    Gruß Neuner
    ...schon wieder dieser Neid Quatsch...

  31. #673
    Senior Member Avatar von Neuner
    Registriert seit
    23.05.2021
    Ort
    Südlich von Fuchsbuckel
    Beiträge
    760

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 36
    letzte 365 Tage: 25
    letzte 30 Tage: 3
    letzte 7 Tage: 1
    Danke
    1.101
    Erhielt 1.253 Danke für 428 Beiträge
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von bilch Beitrag anzeigen
    ...schon wieder dieser Neid Quatsch...
    Das ist kein Quatsch sondern einfach Tatsache.

    Gehört eh nicht in Thread; aber irgendwo muss man das Geld von der Preissteigerung ja stecken.
    Ich bedaure die Damen leider nicht und kann das Gelaber von Ausbeutung nicht mehr hören.
    Könne ja Erdbeeren pflücken die Hübschen...

    Gruß Neuner

  32. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Neuner für den nützlichen Beitrag:


  33. #674
    Turmwächter und
    Biograf von Nicu
    Avatar von Searching Heart
    Registriert seit
    31.10.2005
    Beiträge
    8.453

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 105
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    4.252
    Erhielt 10.314 Danke für 4.054 Beiträge
    Zitat Zitat von nippellecker Beitrag anzeigen
    Wenn die Ampel oder besser Rot/Grün so weiter macht, könnten Diskussionen die selben sein. Dann wird den meisten das Geld fehlen.
    Das sehe ich eher nicht so ! Immerhin wird dort keine Politik für die Reichen gemacht.
    Fakt ist eher, daß Mindestlöhnern, Rentnern, Bürgergeldempfängern und sonstigen Sozialschwachen unter CDU/CSU (und FDP) Geld fehlen wird. Und das ist politisch von denen auch so gewollt. Die interessieren sich einen Scheiß für die Ärmeren, arbeiten nur den Reichen, der Wirtschaft und Industrie zu, um dort nach ihrer politischen Laufbahn einen lukrativen Posten als Belohnung einstreichen zu können.

  34. Folgender Benutzer sagt Danke zu Searching Heart für den nützlichen Beitrag:


  35. #675
    Glaskugel-Besitzer
    Registriert seit
    20.05.2014
    Ort
    als D in CH
    Beiträge
    2.373

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 38
    letzte 365 Tage: 6
    letzte 30 Tage: 2
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    1.649
    Erhielt 1.589 Danke für 892 Beiträge
    Zitat Zitat von Searching Heart Beitrag anzeigen
    Das sehe ich eher nicht so ! Immerhin wird dort keine Politik für die Reichen gemacht.
    .
    Von den Ärmeren, die du aufzählst können die sich nach den minimalen Erhöhungen immer noch kein Puffbesuch leisten. Wo fängt denn der Reichtum an? In den Köpfen der Regierenden fängt Reich doch schon bei den Normalverdienern an. Deutschland darf nicht nur immer wegnehmen, wenn das Geld zu knapp wird. Deutschland sollte erst mal anfangen nicht so viel Geld in der Welt verteilen. Dann bleibt auch mehr fürs eigen Volk

  36. BW7 Portal

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •