BW7-Logo BG
BW7-Logo
Seite 1 von 29 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 708

Thema: Dorothee Bär (CSU) fordert Sexkaufverbot

    BW7 Portal
  1. #1
    Senior Member
    Registriert seit
    20.12.2017
    Beiträge
    943

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 42
    letzte 365 Tage: 10
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    2.846
    Erhielt 1.501 Danke für 569 Beiträge

    Dorothee Bär (CSU) fordert Sexkaufverbot

    Wahlkampf in Bayern. Keine echten Fakten, nur die übliche Leier, gestützt von angeblichen, nicht benannten, Experten.
    Kommt bei den Kommentaren, unter dem Artikel, auch eher schlecht weg.

    https://www.focus.de/politik/unionsf...204588130.html

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu Lorenzo07 für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Senior Member
    Registriert seit
    20.12.2017
    Beiträge
    943

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 42
    letzte 365 Tage: 10
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    2.846
    Erhielt 1.501 Danke für 569 Beiträge
    Kennt jemand die Studie vom Juni, von der da die Rede ist? War die hier schonmal Thema?

  4. #3
    Senior Member Avatar von Der Marc
    Registriert seit
    30.08.2015
    Beiträge
    267

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 23
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    27
    Erhielt 149 Danke für 82 Beiträge
    Blog-Einträge
    6
    https://www.welt.de/politik/article2...utschland.html
    https://menschenhandelheute.net/2014...beit%20erfolgt.
    Die Tage von Eden sind gezählt. Frau Bär sollte in diesem Bereich arbeiten, über mangelnde Kundschaft brauch sie sich dann nicht beschweren. Also sind wir die Kunden alles Verbrecher. Somit wären dann Foren wie dieses nicht mehr nötig, und die ganzen Agenturen, Clubs, Laufhäuser.Der Schwarz Handel mit Prostitution würde trotzdem blühen. Ein weiteres Hoch auf das beste Deutschland aller Zeiten. Hip Hip Hurra.
    Man muß mal auch die Schuld bei anderen suchen
    Besser zu Spät kommen,als gar nicht kommen
    Wer der Herde folgt,läuft immer den Ärschen hinterher
    [SIGPIC][SIGPIC]

  5. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Der Marc für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Senior Member Avatar von Merlin
    Registriert seit
    13.08.2002
    Ort
    schwäbisches Kernland
    Beiträge
    4.100

    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 0
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    1.252
    Erhielt 1.289 Danke für 561 Beiträge
    Es wird mal wieder die altbekannte Sau durch‘s Dorf getrieben

  7. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Merlin für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Masken-Depp :-) Avatar von Oldie1954
    Registriert seit
    18.06.2020
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    193

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 2
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    604
    Erhielt 296 Danke für 98 Beiträge
    Zitat Zitat von Lorenzo07 Beitrag anzeigen
    Kennt jemand die Studie vom Juni, von der da die Rede ist? War die hier schonmal Thema?
    @Lorenzo07

    ist hier im Forum berichtet und diskutiert worden:

    https://www.bw7.com/forum/showthread...sung-gefordert
    ___________________________________________
    Danke dass du meinen Beitrag gelesen hast !
    Oldie1954

    Ich lese gerne andere Berichte, schreibe selber aber keine !

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Oldie1954 für den nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Senior Member
    Registriert seit
    20.12.2017
    Beiträge
    943

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 42
    letzte 365 Tage: 10
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    2.846
    Erhielt 1.501 Danke für 569 Beiträge
    Zitat Zitat von Oldie1954 Beitrag anzeigen
    @Lorenzo07

    ist hier im Forum berichtet und diskutiert worden:

    https://www.bw7.com/forum/showthread...sung-gefordert
    Ja, stimmt, danke.
    Die Studie soll ja angeblich klar belegen, dass 90 % der Prostituierten den Job nicht freiwillig ausüben.
    Ich denke, das steht in krassem Wiederspruch zu dem, was die meisten von uns, welche die ein oder andere Dame etwas näher kennen, annehmen würden.
    Mich würde schon interessieren, wie die auf diese Zahl kommen und hätte Lust die Studie mal komplett zu lesen.
    Auf der anderen Seite, dafür 40 Euro ausgeben und diese "Forschung" noch zu finanzieren?
    Geändert von Lorenzo07 (12.09.2023 um 10:26 Uhr)

  11. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Lorenzo07 für den nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Senior Member Avatar von Neuner
    Registriert seit
    23.05.2021
    Ort
    Südlich von Fuchsbuckel
    Beiträge
    792

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 38
    letzte 365 Tage: 23
    letzte 30 Tage: 2
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    1.189
    Erhielt 1.372 Danke für 457 Beiträge
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Lorenzo07 Beitrag anzeigen
    Die Studie soll ja angeblich klar belegen, dass 90 % der Prostituierten den Job nicht freiwillig ausüben.
    Jeder Mensch muss seinen Lebensunterhalt verdienen und einen Job machen. Wenn es ihnen nicht gefällt sollen sie zurückkehren in ihr Heimatland zusammen mit Frau Bär und von mir aus Schafe hüten.
    Nicht alle werden gezwungen diesen Job zu machen ; aber das rumsitzen ist anscheinend immer noch schnelles gut verdientes Geld
    Gruß Neuner

  13. Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Neuner für den nützlichen Beitrag:


  14. #8
    Senior Member Avatar von Merlin
    Registriert seit
    13.08.2002
    Ort
    schwäbisches Kernland
    Beiträge
    4.100

    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 0
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    1.252
    Erhielt 1.289 Danke für 561 Beiträge

  15. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Merlin für den nützlichen Beitrag:


  16. #9
    Phönix aus der Asche Avatar von Phönix
    Registriert seit
    08.10.2003
    Ort
    Nix mehr Grenzland, nun benachbartes Ausland
    Beiträge
    9.118

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 105
    letzte 365 Tage: 9
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    3.995
    Erhielt 5.025 Danke für 2.740 Beiträge
    Die Dame hat schon bei der Digitalisierung nichts hinbekommen, was wird das dann erst bei P6 .

  17. Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Phönix für den nützlichen Beitrag:


  18. #10
    Senior Member Avatar von Tom Joad
    Registriert seit
    31.08.2021
    Beiträge
    421

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 46
    letzte 365 Tage: 20
    letzte 30 Tage: 1
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    420
    Erhielt 507 Danke für 216 Beiträge
    Zitat Zitat von Lorenzo07 Beitrag anzeigen
    Ja, stimmt, danke.
    Die Studie soll ja angeblich klar belegen, dass 90 % der Prostituierten den Job nicht freiwillig ausüben.
    Ich denke, das steht in krassem Wiederspruch zu dem, was die meisten von uns, welche die ein oder andere Dame etwas näher kennen, annehmen würden.
    Mich würde schon interessieren, wie die auf diese Zahl kommen und hätte Lust die Studie mal komplett zu lesen.
    Auf der anderen Seite, dafür 40 Euro ausgeben und diese "Forschung" noch zu finanzieren?
    Sehe ich genauso, hier ein paar Beobachtungen und gedankliche Schlussfolgerungen:

    1.: Wenn die Befürworter mit 50% Zwangsprostituierten argumentierten (was ich immer noch für maßlos übertrieben halte), würden kühle Rechner ja fragen, ob dies ein Quasi-Berufsverbot (durch die Kriminalisierung ihrer Kunden) für die restlichen, freiwillig arbeitenden 50% rechtfertigt, oder nicht eine striktere Umsetzung der bestehenden Gesetze sinnvoller wäre.
    Ich denke die "90%-Legende" ist der Dreh- und Angelpunkt in der Argumentation der Befürworter des Sexkaufverbotes.

    2.: Befürworterinnen des Sexkaufverbotes wie Huschke Mau, bauen auf der "90%-Legende" das Narrativ des ohne eigenes Zutun gestrauchelten Mädchens auf.
    Die Chance dem Schicksal der Prostitution zu entkommen ist vermeintlich nahezu ausgeschlossen, sie trifft keine Schuld.
    Geändert von Tom Joad (12.09.2023 um 23:07 Uhr)

  19. Folgender Benutzer sagt Danke zu Tom Joad für den nützlichen Beitrag:


  20. #11
    Meisterdetektiv Avatar von Knatterton
    Registriert seit
    09.09.2004
    Ort
    Kyritz an der Knatter
    Beiträge
    6.608
    Danke
    0
    Erhielt 9.019 Danke für 3.464 Beiträge
    Ich habe nur die Werbung des Beck-Shop gelesen und bin an den "einschlägigen Expert:innen" hängen geblieben.

    In diesem Werk wird die geltende deutsche Prostitutionsgesetzgebung (ProstG i.V.m. ProstSchG) durch einschlägige Expert:innen einer rechts-ethischen und verfassungsrechtlichen Prüfung unterzogen.
    Etwas tiefer eingestiegen und es zeigt sich

    Einen großen Teil der Forschungsarbeit nehmen Interviews ein, mit Expertinnen und Experten aus der Justiz, der Polizei, Ärztinnen und Ärzten sowie Therapeutinnen und Therapeuten. „Unsere Gesetzgebung ist Wunschdenken (*) und hat mit der Realität nichts zu tun“, sagt Manfred Paulus, Erster Kriminalhauptkommissar a. D. aus Baden-Württemberg.
    SDLs, Bordell-Beteiber, Agenturen, Verbände wie der BeSD oder Doña Carmen e.V.und nicht zuletzt diejenigen, welche sexuelle Dienstleistungen in Anspruch nehmen, kommen wohlweislich nicht equivalent vor.

    "(*) Weil nicht sein kann, was nicht sein darf."
    Geändert von Knatterton (12.09.2023 um 23:20 Uhr)
    Kombiniere ...

  21. Folgende 8 Benutzer sagen Danke zu Knatterton für den nützlichen Beitrag:


  22. #12
    Optikficker
    Registriert seit
    09.05.2020
    Beiträge
    548
    Danke
    237
    Erhielt 318 Danke für 165 Beiträge
    Es ist Sommerloch und am 8. Oktober wird gewählt. Die Bär hat wohl gesagt bekommen: Du bist doch ne Frau, hau mal was raus mit Frauen, damit wir 1% hochgehen bei den Wahlumfragen.

    Wer sich ein wenig mehr aufregen will. Just in dieser Minute wird abgestimmt im EU-Parlament:
    https://www.europarl.europa.eu/doceo...3-0240_DE.html

    Regulierung der Prostitution in der EU: ihre grenzübergreifenden Auswirkungen und die Konsequenzen für die Gleichstellung und die Frauenrechte

  23. #13
    Member
    Registriert seit
    30.01.2017
    Beiträge
    76

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 21
    letzte 365 Tage: 4
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    641
    Erhielt 358 Danke für 55 Beiträge
    Vielen Danke Haribo - für den Link.
    Was ein riesiger Packen!
    Viele Aspekte, die die vielen Damen und die wenigen Herren da zusammengestellt haben.
    Ob wohl viele dieser Entscheidungsträger aus eigener Erfahrung wissen, was da zu lesen ist?

  24. #14
    Optikficker
    Registriert seit
    09.05.2020
    Beiträge
    548
    Danke
    237
    Erhielt 318 Danke für 165 Beiträge
    Nicht aufregen, ist nur ne Entschliessung. Eine Bitte ans Europa-Parlament oder andere Gremien mal zu gucken ob man da was machen kann, also wirklich was machen, so richtig mit Gesetz und so, also wenn man etwas zuviel Zeit hat.

    Selbst wenns angenommen wird. Entschließungen sind rechtlich nicht verbindlich. Und wer hier als Leser sich doch getriggert fühlt und meint: ohje bald gehts los, bald gehen sie uns an den Kragen, der kann hier ein wenig ablachen. Aus 2014, da gabs das schon mal, 1zu1 dasselbe. Warum man seinen Ausschuss-Müll doppelt versucht ans Parlament oder den Europa-rat oder sonst wen zu bringen, erschliesst sich mir nicht. Zeigt jedoch, wohin Entschliessungen führen, ins Klo.

    https://www.emma.de/artikel/eu-parla...trafung-316549

  25. #15
    Senior Member Avatar von hangman
    Registriert seit
    04.01.2021
    Ort
    nunmehr vdA
    Beiträge
    420

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 71
    letzte 365 Tage: 25
    letzte 30 Tage: 4
    letzte 7 Tage: 3
    Danke
    1.911
    Erhielt 664 Danke für 255 Beiträge
    Blog-Einträge
    1
    Ruhig Blut, die Abgeordneten haben auch eigen Interessen:

    https://www.tagesschau.de/ausland/eu-ts-166.html

  26. Folgender Benutzer sagt Danke zu hangman für den nützlichen Beitrag:


  27. #16
    Senior Member
    Registriert seit
    25.08.2014
    Beiträge
    910

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 135
    letzte 365 Tage: 24
    letzte 30 Tage: 2
    letzte 7 Tage: 1
    Danke
    579
    Erhielt 708 Danke für 321 Beiträge
    https://www.youtube.com/watch?v=N9xZsdK8lGA


    Ingos Rotlichtkanal, Folge 28.

    Der "Rotlichtanwalt" Landmann gibt sehr interessante Äußerungen über die Auswirkungen vom "nordischen" Model.


    Wenn das eine der betreffenden Politikerinnen hören würde, dann würde sie den Unsinn gleich aufgeben.

    Doch es ist Sommerloch und Wahlkampf - aber warum dann auf dem Rücken der Prostituierten ?

  28. #17
    Senior Member Avatar von Merlin
    Registriert seit
    13.08.2002
    Ort
    schwäbisches Kernland
    Beiträge
    4.100

    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 0
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    1.252
    Erhielt 1.289 Danke für 561 Beiträge
    Jedweder Rücken interessiert Frau Bär nicht die Bohne
    Sie interessierte sich auch nicht für die Digitalisierung
    Gemeinsam mit dem Scheuer Andy hat sie ja den perfekten Flop hingelegt😏

  29. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Merlin für den nützlichen Beitrag:


  30. #18
    Senior Member Avatar von Der Marc
    Registriert seit
    30.08.2015
    Beiträge
    267

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 23
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    27
    Erhielt 149 Danke für 82 Beiträge
    Blog-Einträge
    6
    Ein weiterer Artikel zu diesem Thema. Mal sehen was dabei heraus kommt. Immerhin sind ja auch Politiker Kunden von solchen Damen. Und Politikerinnen mieten sich einen Callboy. Das ist ein riesiger lukrativer Markt. Den lassen sich die ganzen Institutionen nicht so einfach kaputt machen. https://www.welt.de/politik/deutschl...us-der-EU.html
    Geändert von Der Marc (14.09.2023 um 18:15 Uhr)

  31. #19
    Senior Member
    Registriert seit
    23.12.2018
    Beiträge
    434

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 11
    letzte 365 Tage: 4
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    221
    Erhielt 292 Danke für 142 Beiträge
    Wenn man bei "Zwangsprostitution" auch die Notwendigkeit ein Einkommen zu generieren auch als "Zwang" bezeichnet, kommt man auch auf 90%. Dann bin ich aber auch Zwangsarbeiter.

  32. #20
    Senior Member
    Registriert seit
    09.12.2011
    Ort
    HD,Ma-Lupi
    Beiträge
    809

    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 0
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    729
    Erhielt 521 Danke für 321 Beiträge
    Zitat Zitat von HornyData Beitrag anzeigen
    Wenn man bei "Zwangsprostitution" auch die Notwendigkeit ein Einkommen zu generieren auch als "Zwang" bezeichnet, kommt man auch auf 90%. Dann bin ich aber auch Zwangsarbeiter.
    Denke, du kannst dein Arbeitsplatz wechseln,was nicht jede SDL so einfach kann.

  33. #21
    Senior Member
    Registriert seit
    23.12.2018
    Beiträge
    434

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 11
    letzte 365 Tage: 4
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    221
    Erhielt 292 Danke für 142 Beiträge
    Zitat Zitat von Woller Beitrag anzeigen
    Denke, du kannst dein Arbeitsplatz wechseln,was nicht jede SDL so einfach kann.
    Ich glaube jeder kann seinen Arbeitsplatz wechseln, man muss eben nur bereit dazu sein.

  34. #22
    Senior Member Avatar von Hibiskus
    Registriert seit
    25.09.2002
    Beiträge
    326

    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 0
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    45
    Erhielt 130 Danke für 48 Beiträge
    Zitat Zitat von Woller Beitrag anzeigen
    Denke, du kannst dein Arbeitsplatz wechseln,was nicht jede SDL so einfach kann.
    Ich glaube, in kaum einem anderen Berufszweig ist es so einfach, den Arbeitsplatz zu wechseln.
    Hibiskus

    ...Lasst Blumen sprechen....

  35. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Hibiskus für den nützlichen Beitrag:


  36. #23
    Senior Member
    Registriert seit
    09.12.2011
    Ort
    HD,Ma-Lupi
    Beiträge
    809

    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 0
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    729
    Erhielt 521 Danke für 321 Beiträge
    Zitat Zitat von Hibiskus Beitrag anzeigen
    Ich glaube, in kaum einem anderen Berufszweig ist es so einfach, den Arbeitsplatz zu wechseln.
    Ich habe meinen Arbeitsplatz nie gewechselt (45 Jahre),hätte aber nie jemand fragen müssen.

  37. Folgender Benutzer sagt Danke zu Woller für den nützlichen Beitrag:


  38. #24
    größter Arsch im Forum, der String-Tanga trägt Avatar von thevisitor
    Registriert seit
    12.11.2007
    Ort
    Schwaben
    Beiträge
    9.273

    Berichte in der Verlosung
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 129
    letzte 365 Tage: 8
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    15.300
    Erhielt 7.353 Danke für 3.827 Beiträge
    Endlich mal ein vernünftiger Artikel, teils auch mit Aussagen von Leuten die sich auskennen:

    https://www.schwaebische.de/politik/...verbot-1903129

    Soll käuflicher Sex verboten werden nicht? Nach einem Vorstoß der CSU–Politikerin Dorothee Bär ist eine Diskussion über Prostitution in Deutschland entbrannt.
    ...
    Ein Berliner Bordellbetreiber hält jetzt dagegen und das Nordische Modell für gefährliche Augenwischerei. „Man muss das ganz klar sagen: Das nordische Modell ist in erster Linie für die Huren schlecht.“
    ...
    Die SPD–Fraktion in Nordrhein–Westfalen hingegen teilt mit: „Statt eines Sexkaufverbots bedarf es mehr Unterstützung für die Menschen, die diesem Beruf nachgehen. Wir müssen unseren Blickwinkel verändern: weg von der Stigmatisierung der Prostitution, hin zum Schutz in der Prostitution.“ Auch im aktuellen Positionspapier der SPD zum Thema Sexarbeit heißt es: „Ein Sexkaufverbot lehnen wir derzeit ab.“
    ...
    Bei Einführung des Nordischen Modells sei laut Baerbock daher „von schwierigeren Bedingungen für die Prostituierten auszugehen, von mehr Illegalität, mehr Ausbeutung und Gewalt“.

  39. Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu thevisitor für den nützlichen Beitrag:


  40. #25
    Meisterdetektiv Avatar von Knatterton
    Registriert seit
    09.09.2004
    Ort
    Kyritz an der Knatter
    Beiträge
    6.608
    Danke
    0
    Erhielt 9.019 Danke für 3.464 Beiträge
    Zitat Zitat von thevisitor Beitrag anzeigen
    Endlich mal ein vernünftiger Artikel,
    Ist wohl die schwäbische Variante von "vernünftiger", denn allein der erste Satz aus deinem Zitat zeugt nicht gerade von grammatikalischer Vernunft ...
    Kombiniere ...

  41. BW7 Portal
Seite 1 von 29 1234511 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •