BW7-Logo BG
BW7-Logo
RSS-Feed anzeigen

heinzer

Das erste Anschreiben - ein paar Gedanken

Bewerten
Habe gerade mal beim Samstagmorgen-Kaffee meine Konversationen bei KM durchgerollt und über die ganz verschiedenen Anschreiben nachgedacht, die so im Laufe der Zeit entstanden. Mal so aus Neugier - wie macht ihr das?

Also ich fange mal an:

Die Auswahl

Die Suche bekommt die Mindestanforderungen (bis 32 J, bis 60kg) und los gehts. Von den 100+ Profilen die dann aufpoppen fallen alle diejenigen raus, die keinen Profiltext oder sonstwie komische Sachen drinstehen haben (nur mit Freund(!), nur gegen Vorkasse, eine Tabuliste die praktisch alles ausschliesst ausser höflichem Zunicken, usw.)

Fotos sind nett, aber kein Muss, auch Haarfarbe, Hauttyp und Tattoos/Piercings sind mir wurscht - lediglich Kurzhaarfrisuren nehme ich aus (mag ich nicht). Wenn keine Telefon-Nummer dabei steht und die Dame seit mehr als 1 Woche nicht mehr online war, ists meist auch sinnlos.
Sehr seltsame Namen sind mir auch suspekt - also so Nicks wie GeilesTeeny18 oder DIEdieAlLesMachT werden von mir nicht kontaktiert...
Am besten sind nach meiner Erfahrung ganz normale Namen (Maylin87, KleineEva, ...)

Das Anschreiben

Beim ersten Anschreiben gebe ich mir meist durchaus Mühe, daher sind die auch etwas länger - ein paar Standardsätze zu immer gleichen Dingen wie Vorlieben/Tabus/Location übernehme ich natürlich aus anderen Anschreiben, aber sonst mache ich das recht individuell - je nachdem was halt im Profil der Dame steht.

Ab hier gibt es dann eine Reihe an Möglichkeiten:

1. Keine Reaktion - meist hake ich dann nochmal höflich nach, nicht selten hat die Holde (von denen so manche am Tag 20 Nachrichten und mehr bekommt) die Message einfach übersehen oder vergessen - nicht selten ist dann noch ein sehr nettes Date daraus geworden. Wenn aber so gar nix mehr kommt, geht halt auch nix...

2. Eine offenbar kopierte Standardantwort zu Preisen/Vorlieben/Extras usw. - ok, offenbar etwas professioneller aufgestellt, hier hake ich aber meist noch etwas spezifischer nach, wenn dann eine verwertbare, nette Antwort kommt, habe ich da kein Problem. Wenn einfach nur Textbausteine o.ä. kommt, lasse ich es - das ist dann eher Zuhälterring &co...

3. Eine etwas knappe, aber klare Antwort alá "hey, ja würde passen, wann hast Zeit" - ist für mich ok, wenn dann Termin schnell gefunden ist und keine seltsamen Sonderforderungen wie Fahrgeld gg Vorkasse kommen, mache ich da schon was aus - oft, verbergen sich hinter paar dürren Zeilen, ein sehr nettes, kommunikatives Mädchen, das einfach nicht weiß, was es groß vorher schreiben soll... aber natürlich auch Profis, die da keine Zeit/Lust auf viel Getexte haben. Beides ok für mich.

4. Eine individuelle, ausführliche Antwort - ein sehr gutes Zeichen, meist folgt dann nach 2-3 Nachrichten auch die Handynummer und ab da kommt es nahezu immer zu einem Date, es sei denn es gibt doch noch das ein oder andere Tabu, was mir aber wichtig wäre (zB Küssen) ist aber eher selten.

Manchmal kommt übrigens auch die Frage nach einem Bild (also von mir) - wenn im Gegenzug ein Bild zurück kommt, habe ich da kein Problem und bisher auch nur gute Erfahrungen damit gemacht.

Das erste Date

Da die Menschen sehr verschieden sind, sind das auch die Dates - ich hatte schon so ziemlich alles glaube ich: Die Profihure, die vermutlich von ihrem "Freund" vorbeigebracht wurde (im Bett war sie aber Hammer), die süsse Azubine, die ich nach der Berufschule in ihrer WG besucht habe, weil dann nie einer da ist^^, die Moglerin, bei der Beschreibung und Realität sehr getrennte Wegen gehen (durfte dann wieder gehen) aber meist waren es immer ganz normale Mädchen, die einen "normalen" Job haben und sich so was dazu verdienen, was nicht immer heisst, dass es auch im Bett passt, aber bisher war ich nur ein einziges Mal enttäuscht.

Danach

wenn es beiden gefallen hat, werden in der Regel Nummern getauscht (falls noch nicht geschehen) und es kommt zu einem Folgedate - ich selbst würde das auf ca. 30-40% aller Dates veranschlagen, was nicht heisst, dass die andern 60-70% eine Enttäuschung waren, sie waren nur eben nicht so gut, dass es für eine "Favoritenrolle" langt, wenn man mir diese etwas elitäre Wortwahl verzeihen mag - man kann sich nunmal nicht mit allen wiedertreffen. Von diesen 30-40% wiederrum sind einige so gut und schön, dass es was regelmässiges wird - mein Rekord mit einer sind 17 Folgedates über mehr als 2,5 Jahre, wobei ein paar andere nicht weit zurück stehen...

So das waren mal so meine Gedanken aus bisher über 250 Dates mit ca 30 verschiedenen Mädchen (und sicher über 100 Anschreiben )

"Das erste Anschreiben - ein paar Gedanken" bei Mister Wong speichern "Das erste Anschreiben - ein paar Gedanken" bei YiGG.de speichern "Das erste Anschreiben - ein paar Gedanken" bei Google speichern "Das erste Anschreiben - ein paar Gedanken" bei del.icio.us speichern

Kategorien
Kategorielos

Kommentare