BW7-Logo BG
BW7-Logo
RSS-Feed anzeigen

Harthaus-Neff

super Stimmung im FKK Point Bruchsal

Bewerten
[QUOTE=Harthaus-Neff;822214]Werte Leser,

diese Ereignisse sind jetzt schon ein par Tage her und mir BRRRRENNNT der Bericht in den Fingern (jeder von uns ist sicherlich immer glücklich wenn es in den Fingern brennt und nicht woanders :p).

An einem Samstag im Juni war ich schön in Bruchsal bei bestem Wetter köstlichen Spargel essen und danach bin ich noch ein par hundert Meter weiter in den FKK Point gefahren. Es war so am frühen Abend als ich da wie gewohnt eingelaufen bin, mich umgezogen habe und mit der Begutachtung des sich darbietenden nackten Fleisches begonnen.
Ziemlich bald entdecke ich Maria, die ich mir vorgenommen habe und auch Cassandra ist da. Der Abend ist bereits in sicheren Fahrwassern, aber zunächst habe ich noch eine seeeeehr außergewöhnliche Begegnung, die mir seitdem nicht aus dem Kopf geht. Eine total süße, kleine schlanke Maus spricht mich an ob ich nicht einen Dreier machen möchte. Bei mir im Kopf gehen sofort die Sicherheitsprotokolle los und ich beginne mit Ausweichmanövern. Normalerweise kenne ich das so, daß mir eine einen Dreier verkaufen will und dann eine Freundin anschleppt die ich nie und nimmer buchen würde und auf dem Zimmer ist es dann meist so, daß eine der beiden sich so zurückhält, daß ich da total auf negativ gepolt bin. Dann schaue ich aber neben sie und sehe da nochmal die gleiche schwarzhaarige Schönheit stehen nur mit einigen Tätowierungen mehr versehen. Ich überprüfe nochmal die Schärfe meiner Glotzorgane, schaue von der einen zur anderen - Tatsache da stehen Zwillingsschwestern vor mir. :eek: In Windeseile drücke ich den Resetknopf und versuche das System neu hochzufahren damit der "Willst Du einen Dreier?"-Alarm gelöscht wird. Ich stelle mich ihnen höflich mit Handkuss vor. Die tätowierte, etwas kräftiger wirkende heißt Medi und ihre Schwester A... (mein Namensgedächtnis versagt hier). Die beiden kommen aus Bukarest und sind recht neu hier. Sie sprechen aber ganz gut Deutsch und ich versuche noch Zeit zu schinden, frage nach Küssen usw. da meint sie: "oder gehst Du nur mit ihr" und zeigt auf Medi. Ich sage ihnen, daß das wirklich sehr sehr schwer zu entscheiden ist mit den beiden. So ein altes Gehirn wie meines braucht eben seine Zeit für einen Boot-Vorgang. Also es besteht kein Zweifel, daß ich sie haben will, aber ich muß den Dreier-Alarm aus kriegen. Ich mag mehr so das intime, persönliche beim Sex. Daher beschließe ich, daß ich jede der beiden Damen einzeln für sich kennenlernen möchte. Ich entziehe mich den beiden Grazien also mit dem Hinweis mich erst noch umschauen zu wollen. Die beiden haben wirklich nett darauf reagiert und auf nachher vertraut (ich auch).
Nach einer Weile habe ich mich entschieden zuerst die zierlicher wirkende nocheinmal anzusprechen, erfahre aber von ihr, daß sie jetzt einen Termin hat und ich Pech habe. Den restlichen Abend sind die beiden mit einem anderen Gast am bechern, tanzen, feiern usw. ich schaue also in die Röhre, weeeiiiiil... ich eben naturgegebene Überlebensreflexe habe und diese mich dazu bringen zuerst mal mißtrauisch zu werden, wenn 2 junge Frauen einen so verlockend anquatschen. Es ist ja aber noch nicht aller Tage Abend und einen eigentlichen Hauptplan habe ich ja auch noch. :D

Maria die wilde Schönheit hat sich bei meinem letzten Besuch dafür ausgezeichnet, möglichst als eine der ersten Damen von mir ausgewählt zu werden. Sie ist eine reife, aber trotzdem quieklebendige, schöne Frau. Es ist ein bischen Paradox in den Puff zu gehen und dann dort eine Frau im gleichen Alter zu nehmen, wenn man auch viel jüngere haben könnte. Aber Maria sorgt dafür, daß man es nicht bereut. Mit ihren zerrissenen Strümpfen schleppt sie mich ins Kino und fängt an mich geil zu machen. Ihre Zunge ist wie wild in meinem Mund und laut lachend wixt sie mit ihren Füßen meinen hellwachen Hauptdarsteller. Ich bin recht schnell bereit mit ihr aufs Zimmer zu gehen und so landen wir unten neben dem Eingang. Sie geht nochmal schnell ins Bad und dann geht es los mit viel wildem Geknutsche und Gekuschel. Ich lecke sie und dann geht es los mit 69 und ich ficke sie ein bischen genüßlich in ihren Mund. Das geht aber nicht allzu lange, dann wird es Maria zu langweilig, sie stellt sich breitbeinig über mich und bläst auf ihre sehr stramme und gekonnte Art und Weise, während ich sie lecken darf. Natürlich will sie mich danach nicht mehr küssen, aber das kenne ich schon von ihr.
:rolleyes:
Wir wechseln in die Doggie-Position wo ich die süße Maus so richtig heftig stoßen darf. Sie wird richtig wild und feuert mich an: "nächstes Mal machen wir es draußen!". Wir wechseln nochmal die Stellung in Missio, wo ich gerne zum Ende komme. Dort versuche ich die ganze Zeit sie dazu zu überreden mir nochmal ein süßes Küsschen zu geben. Sie setzt sich zur Wehr indem sie volle Kanne dagegen stößt, ächzt und mit ihrer Scheidenmuskulatur spielt. Ich grinse in mich hinein und genieße es sie so noch ein bischen zu quälen, bis ich genüßlich in ihr abspritze. Erschöpft liegen wir uns in den Armen. Aber bei diesem Weib hält das nicht so lange an und sie steht plötzlich auf dem Bett und tanzt mir ihren Hüftschwung vor. Dann nimmt sie mir das Gummi ab und säubert uns beide ein bischen. An der Umkleide gebe ich ihr die 50 € Clubeinheit und bekomme einen Kuss, keinen Zungenkuss, aber einen sehr ehrlichen: "Danke bis zum nächsten Mal"-Kuss.

Ich mache erstmal eine sehr ausführliche Körperpflege-Session. Nach so einer wilden Nummer braucht man etwas mehr als nur eine Dusche. Ich genieße das kühle fließende Wasser und mache so richtig ausbiebig alles sauber. Danach relaxe ich im Garten, bald müßte das Champignon-Finale starten. Maria und Cassandra sitzen mit einem anderen Gast beim Essen und fragen mich ob ich mich nicht dazusetzen mag. Ich hatte ja schon gegessen, also habe ich mich ein bischen mit Salat eingedeckt. Die reizende Cassandra hat mich dann gefragt ob ich ihr eine Cola mitbringen könnte, was ich natürlich gerne mache. Ich komme so in den Barraum und will gerade fragen auf einmal - WWWWUUUTSCHSCH - ist Cassandra an mir vorbei. Ich sehe warum - das Foyer ist gerade voller Schulbuben die beschlossen haben heute zum ersten Mal eine nackte Frau zu sehen. :D Die Damen stehen da und zeigen offensiv ihre Reize. Als ich die Getränke habe meint Cassandra "ich komme dann gleich nach" und Maria erzählt draußen voller Stolz, daß sie extra blöd geschaut hat, damit sie keiner will. So Jungspunte seien nicht ihr Fall. Cassandra kommt nach höchstens 5 Minuten zu uns und die Runde ist somit wieder vollzählig. Die Masseurin sitzt nebenan auf einem Liegestuhl und es wird eine nette Unterhaltung über dies und das. Das war mal ein tolles Kontrastprogramm zu dem Gezicke letztens im Monte Carlo. Als wir fertig sind mag ich Fußball gucken und siehe da es steht bereits 1:0 für Liverpool. Ein bischen schaue ich und kuschle mit Cassandra. Sie ist mir schon lieber als jedes Fußballspiel, also gehen wir zusammen auf eines der Zimmer.
Dort verbringen wir eine richtig sinnliche Stunde miteinander. Ich kann mit diesen üppigen MILFs einfach unheimlich gut und obendrein mag ich ihre sanfte freundliche Art. Ihr Blowjob ist extraklasse, der beste den ich seit der Kondompflicht erlebt habe. Wir verwöhnen uns gegenseitig mit dem Mund und auch ihre vollen weichen Brüste kommen nicht zu knapp weg. Der eigentliche Geschlechtsakt liest sich recht unspektakulär. Ich loche genüßlich freihändig auf ihr liegend ein, gaaanz ganz langsam und mit tiefem Blickkontakt. Dann geht es eine Ewigkeit hin und her, schneller, langsamer, feste und sanft, mit teilweise sehr tiefen Stößen. Ich zögere es eine Ewigkeit hinaus, wir schauen uns an, sagen uns schöne Sachen, lachen gemeinsam - dem Geschrei nach zu urteilen muß irgendwo in den umliegenden Zimmern Maria zu Gange sein. :) Irgendwann möchte ich dann abspritzen was ich ohne weiteres, wie auf Kommando erreiche. Ich bleibe noch lange in ihr stecken und wir küssen uns leidenschaftlich. Ich muß echt aufpassen, daß es mir mit dieser Frau nicht irgendwann zu gut gefällt. Nach etwas auskuscheln frage ich nach der Zeit, die Auskunft lautet: "Jetzt ist ganz genau eine Stunde". Ich verspreche ihr, daß wir nachher noch ein bischen weitermachen, aber ich mag jetzt den Rest vom Fußballspiel gucken.

Das Finale der Champignon-Liga hält keineswegs was es verspricht. Von den großen Stars auf beiden Seiten zeigt lediglich Eriksen was wirklich in ihm steckt. Klar hat Liverpool sehr effizient und clever gespielt. Der Wettbewerb hat dieses Jahr einen verdienten Sieger. Schön anzuschauen war es trotzdem nicht.

Ich gehe in die kleine Sauna und danach gleich an die frische Luft, unter die Dusche und dann rein in den Pool. Als ich aus dem kalten Wasser rauskomme habe ich einen Kreislauf, was ich mir natürlich nicht anmerken ließ. Ich habe noch etwas relaxt, nochmal Sauna, mit den Mädels geflirtet und lauter solche Sachen. Wie ich so draußen sitze, höre ich eindeutige Geräusche aus einer Ecke des Freigeländes. Plötzlich kommt Maria aus so einem Körbchen heraus und meint: "Ich muß nur schnell was holen...". Danach verschwindet sie dort wieder und das Hörvergnügen geht wieter. Weil ja ab und zu mal nach öffentlicher Action gefragt wird: bei Maria ist man damit vielleicht an der richtigen Adresse.
Sena und etwas später noch Carolina haben versucht mich aufs Zimmer zu kriegen. Es waren durchaus nette Argumente dafür vorhanden, aber ich war bedient für heute. Irgendwann um eins/halb zwei habe ich mich umgezogen und das Lokal verlassen, in dem Wissen, daß ich bald wiederkommen möchte.
;)

Hochachtungsvolle Grüße
Harthaus-Neff[/QUOTE]

"super Stimmung im FKK Point Bruchsal" bei Mister Wong speichern "super Stimmung im FKK Point Bruchsal" bei YiGG.de speichern "super Stimmung im FKK Point Bruchsal" bei Google speichern "super Stimmung im FKK Point Bruchsal" bei del.icio.us speichern

Kategorien
Kategorielos

Kommentare