BW7-Logo BG
BW7-Startseite
Willkommen bei Mylady's Klassischen und Tantra Massagen
Le Plaisir Stuttgart-West Leuschnerstrasse 36
BW7-Logo
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Viktoria Tübingen

    BW7-Startseite
  1. #1
    Junior Member
    Registriert seit
    16.02.2013
    Beiträge
    5
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 1
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Post Viktoria Tübingen

    Hallo allerseits,

    nun kommt von mir auch mal ein Anfänger-Erfahrungsbericht. Heute war ich bei der Viktoria aus Tübingen http://www.quoka.de/erotik/die-schar...e-massage.html. Viktoria ist eine optisch ansehliche und nette Dame aus Ungarn, welche seit kurzem erst in Deutschland ist. Daher klappt die Verständigung nur in englischer Sprache.

    Heute um 17 Uhr Termin vereinbart, welches kurzerhand nach hinten verschoben wurde und sie sich telefonisch bei mir dann melden würde, wenn ich kommen könnte. Ans Telefon geht eine Dame, die der deutschen Sprache mächtig ist (allerdings mit Akzent). Sie hat mich auch zurückgerufen, dass ich nun kommen könnte (ca. ne Stunde später). Dann habe ich bei der Privatwohnung geklingelt (liegt an der Hauptstraße ), und die Viktoria hat die Tür aufgemacht. Alter Schwede, was für eine Optikbombe. Sie schaut genau so aus wie auf dem Bild.

    Dann hat sie mich gebeten, ins Zimmer zu gehen. Dort hat sie mir dann für ne Stunde Massage 80 € angeboten. Französisch kostet 20€ extra. Also habe ich ihr 100€ in die Hand gedrückt. Nachdem Sie mir ein Drink angeboten hatte, durfte ich duschen gehen. Sie hat mir ein frisches (ganz wichtig!) Handtuch in die Hand gedrückt. Nach dem Duschen bin ich zurück ins Zimmer und da hat sie schon sehnsüchtig nackt auf mich gewartet. Da ich ein eher muskulöser junger Mann bin, ist ihr das als Fitnesstrainerin natürlich sofort aufgefallen und hat ihr auch, dem Anschein nach, gefallen. Das Gesprächsthema ging die meiste Zeit nur um "muscels" und durch welche Supplemente Muskeln aufgebaut werden können. Auf dem Bauch liegend hat die Massage sanft angefangen und war stets angenehm. Man merkt, dass sie kein Profi ist, aber es war entspannend. Dass sie die meiste Zeit mein Hintern eingeölt bzw. massiert hatte und dabei "very nice ass" zurufte, fand ich doch recht ungewöhnlich. Wollte fast schon Geld dafür verlangen . Dann fing sie mit der Body to Body Massage an. Ab da wurde es interessant, denn ich hab mich danach umgedreht und lag auf dem Rücken.

    Das war Teil 1. Teil 2 kommt morgen, ich bin gerade zu müde um zu schreiben .

    Gruß
    ara

  2. #2
    Junior Member
    Registriert seit
    16.02.2013
    Beiträge
    5
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 1
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Weiter geht es mit Teil 2.

    Auf dem Rücken liegend fing sie an mein Oberkörper zu massieren und küsste mein Körper. ZK wollte ich nicht. Ich finde es auch krass, wie die Leute hier die Halbjungfrauen küssen können. Ich könnte das nicht. Allein der Gedanke, dass Sie an diesem Tag mehrere Penisse genuckelt hat (ganz zu schweigen von der Gesamtanzahl der Penisse, die sie bisher oral verwöhnt hat), turnt mich immens ab. Wie dem auch sei. Kommen wir zum Wesentlichen.

    Anschließend presste sie ihre voluminösen Brüste auf mein Gesicht und fing an mit meinem Zauberstab herumzuspielen. Dieser war dann in exzellenter Ausgangsposition und sie nutzte die Situation schamlos aus, um diese Position aufrecht zu erhalten. Sie nahm ihn wenig amateurhaft in den Mund und beherrscht das Blasen nahezu akrobatisch. Punktabzug gab es für das Fehlen des "Deep Throats" und für die Bitte, dass ich sagen soll, wenn ich komme. FT-Fans muss ich daher bitter enttäuschen , allerdings muss man das natürlich respektieren. Kurze Zeit später kam die unüberbietbare Detonation mit einem Schuss in die Höhe, welches auch sie überraschte. Danach ging es ab in die Dusche. Danach noch ein bisschen Small-Talk und "Muskelbegutachtung". Die Dame hat einen Hintern aus Stahl, so was habt ihr noch nicht zuvor gesehen . Da stimmt wirklich alles. Die Brüste sind auch nicht zu klein und naturell. GV hatten wir nicht, war nach der Arbeit zu müde dafür. Ich überlege mir aber stark, das nachzuholen.

    Zeitdruck war nie vorhanden. Ich bin sogar ein wenig länger als 60 Minuten geblieben. Die Dame war, zumindest mir gegenüber, stets freundlich und ich bereue es keineswegs, dass ich bei ihr war. Wer jedoch eine Profi-Massage erwartet, ist an der falschen Adresse. Wer eine Optikbombe möchte, der wird sein Spaß bei der Dame haben.

    Falls ihr Sie besuchen geht, sagt ihr "nice greetings from the turkish muscular man" .

    Gruß
    ara

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu ara für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Senior Member
    Registriert seit
    02.08.2009
    Beiträge
    142
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 46
    letzte 365 Tage: 10
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    187
    Erhielt 122 Danke für 54 Beiträge

    Viktoria Tübingen

    Die Anzeige und das Bild hatten mich auch neugierig gemacht.

    Ort des Geschehens ist ein kleines Einfamilienhaus in der Lustnauer Strasse (=Hauptstrasse) in Tübingen-Pfrondorf. Parkprobleme gibt es keine. Geöffnet wurde mir von der sehr gut Deutsch sprechenden Dame, mit der ich am Telefon den Termin vereinbart hatte. Sie führte mich in das Massagezimmer und holte die nur Englisch sprechende Viktoria aus Ungarn dazu. Aus den zur Wahl stehenden Preis- und Leistungsalternativen wählte ich die Variante 45 Min. für € 100.- aus. Diese beinhaltet gegenseitige Massage mit FO und Handentspannung.

    Nach der Dusche erwartete mich Viktoria schon auf der Liege. Sie hat einen schönen Körper (so wie oben im vorherigen Beitrag beschrieben) und hat irgendwelche bunten Tatoos am Oberarm und im Schulterbereich. Allerdings hatte sie noch ihre Panties an. Ich legte mich auf den Bauch und die Massage mit Öl begann am Rücken. Die Massage war relativ kräftig und wirkte leicht semiprofessionell. In der Folge wurde meine gesamte Rückseite durchgeknetet. Viktoria setzte sich dann auf meine Beine und bearbeitete meinen Lenden- und Po-Bereich. Allmählich gabe es auch Griffe zwischen die Beine und ein sporadisches sanftes Streicheln von Eiern und Penis. Als die Beine dann endlich fertig waren, war Body-to-Body angesagt. Es war schon toll, die vollen Brüste von Victoria am Körper zu spüren. Allerdings war dieses Intermezzo relativ kurz.

    Ich durfte mich dann umdrehen. Auf meinen Wunsch hin zog Victoria ihren Slip aus, so dass ich sie endlich in ihrer vollen Pracht betrachten und begreifen konnte. Sie streichelte leicht meine Eier und begann mit dem FO-Teil. Ich sollte ihr dann sagen, wenn es mir käme. Nach einer Weile sanften, aber nicht deep-throat-Französisch bat ich Viktoria, sich auf den Rücken zu legen. So konnte ich ihre festen und hübschen Brüste ausgiebig küssen und mit dem Mund langsam nach unten zwischen ihre Beine vordringen. Nach einer Weile des Leckens ihrer wohriechenden, rasierten Muschi , das sie leicht stöhnen liess (echt oder gekünstelt weiss ich nicht, glaube aber eher Letzteres), konnte ich sie auch noch leicht Fingern. Dies wurde jedoch abrupt dadurch abgebrochen, dass sich Viktoria aufsetzte und damit fortfuhr, meinen Schniedel wieder mit dem Mund zu bearbeiten. Wieder sollte ich ihr rechtzeitig sagen, wenn es mit käme. Als es dann soweit war - ich hatte es ihr noch rechtzeitig sagen können- entlud ich mich unter ihrem Fingerseinsatz. Zeitgleich wendete sich Viktoria ab und übergab mir eine Handvoll feuchter Tücher, mit denen ich mich säubern konnte. Das ging mir alles viel zu schnell, auszucken war nun wirklich nicht angesagt.

    Nach dem abschliessenden Duschen wurde ich von Viktoria nett und freundlich verabschiedet. Was soll ich nun als Fazit sagen ?

    Viktoria ist sehr hübsch (vielleicht etwa zu stark geschminkt), hat einen knackigen Body und hat ein freundliches Wesen. Ihre Massagenteile sowohl im medizinischen als auch im erotischen Bereich sind sicherlich noch ausbaufähig; wahrscheinlich hat sie noch nicht so richtig ausreichende Erfahrung. Dass sie Geld verdienen will, ist legitim, aber diese teilweise abrupten Wechsel sowohl beim Fingern als auch dem Endabzucken lassen mich diesen Besuch doch eher im negativen Bereich bewerten. Den Wiederholfaktor würde ich bei unter 50% ansetzen.

    Grüsse
    biene
    Geändert von biene (03.03.2013 um 17:36 Uhr)

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu biene für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    gesperrt
    Registriert seit
    24.02.2012
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Ara,

    Mich eckelt es auch an, wenn ein Girl schon 5 Schwänze genuckelt hat und mich dann küssen will, nein Danke.

  7. #5
    Senior Member
    Registriert seit
    09.05.2011
    Beiträge
    384
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 56
    letzte 365 Tage: 4
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    29
    Erhielt 188 Danke für 85 Beiträge

  8. BW7-Startseite

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •