BW7-Logo BG
Sexwork-Deutschland
Erosvoyeur
BW7-Logo
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Bauanleitung für Fickmaschinen ??

    BW7-Startseite
  1. #1
    gesperrt Avatar von hops
    Registriert seit
    03.09.2002
    Beiträge
    81
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Bauanleitung für Fickmaschinen ??

    Hall hat jemand Tips zum Bau von einer sog. Fickmaschine !

    de dinger mit hubstab und so .

    sowas kann man doch sicher selber bauen ohne hunderte von euros zu verplämpern !

  2. #2
    Senior Member Avatar von CunnilingusPinguin
    Registriert seit
    11.12.2002
    Beiträge
    362
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 6
    letzte 365 Tage: 5
    letzte 30 Tage: 2
    letzte 7 Tage: 1
    Danke
    292
    Erhielt 118 Danke für 65 Beiträge

    meinst du so was?

    Meinst du vielleicht das hier?

    http://www.freakhole.com/movies/powertoolz.mpg ???

    oder sowas?

    http://www.freakhole.com/movies/robo_fuck.mov ???

    Naja... damit ist vielleicht dir selbst nicht geholfen, aber Deiner Frau *g*
    Frag doch mal im Baumarkt nach.... :-)

    Bis dann... Pinguin

  3. #3
    Senior Member
    Registriert seit
    17.11.2002
    Ort
    Beiträge
    2.207
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 1
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Nettes Video, Cunni.Pinguiun

    aber statt ner Bohrmaschine könnt ich mir so ein Ding anders vorstellen:

    Stell dir n Einzylinder-Motor vor,
    Benzinrasenmäher oder Mofa.

    Statt der Kurbelwelle einen Elektromotor, dessen
    Drehzahl spannungsabhängig in der Drehzahl gereglt wird
    (nur geringe Spannungen mit flinker Sicherung!).

    Statt des Kolbens den Dildo,

    aber wahrscheinlich musst Du dir noch eine
    gescheite Führung konstruieren.

    Mit einer Scheibe auf der Motorachse mit Löchern
    in verschiedenen Abständen kannst Du dann
    den Hub des Kolbens (Dildo) einstellen.


    Schöne Oster-Bastelarbeit, würd ich mal sagen ...

  4. #4
    Senior Member Avatar von Genesis
    Registriert seit
    16.08.2002
    Ort
    bei mir zu Hause
    Beiträge
    1.526
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 0
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Re: Bauanleitung für Fickmaschinen ??

    Original geschrieben von hops
    Hall hat jemand Tips zum Bau von einer sog. Fickmaschine !
    Kannst ja mal meinen Daddy fragen
    Liebe ist die einzige Sklaverei, die als Vergnügen empfunden wird.

  5. #5
    Autofahrer Avatar von tahoe
    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    505
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 1
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    24
    Erhielt 24 Danke für 12 Beiträge
    Moinmoin!


    Am besten Du nimmst nen Scheibenwischermotor (Valeo, ehm. SWF Bietigheim-Bissingen) und ne Gleichstrommotorsteuerung mit Stromversorgung. Motorsteuerung z.B. von EPH in Besigheim oder von Bebro in Frickenhausen. Suche z.B. in www.wlw.de
    Dann kannst Du bequem Drehzahl. Drehrichtung, Drehmoment, Anfahrrampe und Bremsrampe einstellen und regeln. Kommt darauf an, ob Du eine 1, 2 oder 4 Quadrantenregelung nimmst. Eigentlich reicht ne 2Q Regelung, Du willst ja die Drehrichtung nicht verändern, würde keinen anderen Effekt bei dieser Konstruktion bringen. Und bremsen tuts auch von alleine, die Funktion brauchst Du auch nicht.
    Auf die Welle vom Motor setzt Du ne Scheibe, die an einem Punkt nahe dem Außenkreis ein MOntageloch hat. Hier fixierst Du mit ner Schraube die sog. Hubstange. Diese Hubstange braucht in der Mitte ein Gelenk, damit die exzentrische Kreisbewegung der Stange auf der Drehscheibe in eine gleichförmige Linearbewegung vorwärts und rückwärts umgesetzt werden kann. Dann brauchst Du für die Hubstange noch ne Führung am Ende und montierst vorne nen Dildo drauf und fertig ist die Fickmaschine.
    Ich schätze den Aufwand auf ca. 200 Euro und Deine Zeit ca. 1 Stunde zur Planung und ca. 2-3 Stunden zum zusammenbauen.

    Die Alternative, aber wesentlich verschleißanfälliger wäre eine Lineareinheit, auf deren Schlitten Du den Dildo montierst (vielleicht mit einer Verlängerung) und an den Zapfen der Lineareinheit montierst Du nen Servo- oder Schrittmotor mit entsprechender Steuerung, nen Drehströmer würde ich Dir aus Isolationsgründen nicht empfehlen. Du müßtest enorme Sicherheitsvorkehrungen treffen, damit Du und Deine Gespielin bei feuchten Spielen keine verpatzt kriegt. Hier kommst Du mit Endschaltern, Stromversorgung, Regelung und Lineareinheit sicherlich so auf ca. 1000 Euro. Kann aber auch mehr sein. Standard bei Lineareinheiten ist eine Trapezgewindespindel, die solch hohe Geschwindigkeiten, die Du hier brauchst, nicht lange Zeit verschleißfrei mitmachen. Sollte schon ne Kugelumlaufspindel sein, und die gehen gleich richtig ins Geld.

    Viel Spaß beim bauen.

    Gruß
    tahoe
    Geändert von tahoe (15.04.2003 um 09:07 Uhr)
    Hier steht nix...

  6. #6
    Autofahrer Avatar von tahoe
    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    505
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 1
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    24
    Erhielt 24 Danke für 12 Beiträge
    hier ist der ultimative Link für sog. Fickmaschinen.
    Hier klickst Du auf "Enter" und dann auf "Meet the machines"

    http://www.fukingmachines.com/


    Viel Spaß damit

    Gruß
    tahoe

    PS: HAH! Grad hab ich gesehen, daß jemand meine o.g. Erfindung schon gebaut hat.
    http://www.fukingmachines.com/meetth...ine_hammer.php
    Schade eigentlich, wollte es schon zum Patent anmelden.
    Geändert von tahoe (15.04.2003 um 12:44 Uhr)
    Hier steht nix...

  7. #7
    Very Senior Member Avatar von udo
    Registriert seit
    19.08.2002
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    2.277
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 0
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    93
    Erhielt 398 Danke für 176 Beiträge
    Blog-Einträge
    4
    @ tahoe

    Ist ja ne nette Sammlung von Maschinen, und wie man sieht auch für den Heimwerker geeignet (Akkuschrauber oder noch besser Kitchen-Aid).
    Nur Frage ich mich wirklich warum man (oder besser Frau) solche Maschinen einsetzen sollte. Zum einen kommen sie bis auf eine halbe Ausnahme vom Design nicht aus der Schraubergarage heraus, und zum anderen darf sich der/die gepo..te dabei so gut wie nicht bewegen. Auf mich macht das alles einen übertriebenen technischen Eindruck.

    Gruß
    udo
    Es ist wahr - es ist alles Lug und Trug (udo)
    Entweder man lebt, oder man ist konsequent (Erich Kästner)

  8. #8
    Senior Member
    Registriert seit
    13.08.2002
    Ort
    schwäbisches Kernland
    Beiträge
    3.170
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 0
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    0
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Thumbs up

    den erfindern dieser maschinen geht halt einer beim konstruieren oder beim bauen ab.

    unsereins passiert das halt beim poppen

    ich glaube wir sind die glücklicheren

  9. #9
    Very Senior Member Avatar von udo
    Registriert seit
    19.08.2002
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    2.277
    Davon in der Verlosung:
    Insgesamt: 0
    letzte 365 Tage: 0
    letzte 30 Tage: 0
    letzte 7 Tage: 0
    Danke
    93
    Erhielt 398 Danke für 176 Beiträge
    Blog-Einträge
    4
    @Merlin

    Ich vermute eigentlich mehr, das diese Teile hauptsächlich für Heimwerker-Por..-Videos gebaut werden, oder vielleicht noch den ein oder anderen SM-Laden. Aber das was ich mir unter richtigen Spaß vorstelle kann man damit sicher nicht haben.

    Gruß
    udo
    Es ist wahr - es ist alles Lug und Trug (udo)
    Entweder man lebt, oder man ist konsequent (Erich Kästner)

  10. BW7-Startseite

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •